Bei Wandschmiererei betroffen

Heilsbronn – Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete am Freitag Mittag, wie eine
16-jährige Schülerin die frisch gestrichene Wand der Realschulturnhalle in Plakatgröße mit einem schwarzen Permanent-Stift beschmierte. Er teilte seine Beobachtung dem Hausmeister der Schule mit, der die Täterin ermitteln und ihren Eltern melden konnte.
Seitens der Schulleitung wurde wegen Sachbeschädigung Strafantrag gestellt.
 

Pkw zu stark getunt

Petersaurach – Zu augenfällig und bereits verkehrsgefährdend hatte ein junger Mann seinen Pkw auf Sportwagen getrimmt, den die Polizei vergangenen Freitag Abend aus dem Verkehr zog: Neben der vorangegangenen Tieferlegung des Fahrwerks hatte der Bastler auch noch Breitreifen montiert. Während die Veränderungen einzeln genehmigt waren, führte die Kombination beider Maßnahmen jedoch dazu, dass die Reifen schon an den Kotflügelkanten der Hinterachse streiften und dass damit die Betriebserlaubnis für den Pkw erlosch.
 

Heilsbronn: Reifen von Zeitungsausträger zerstochen

Ein bislang unbekannter Täter zerstach im Tatzeitraum vom 04.01.2012-19.04.2012 insgesamt 3x beide Reifen des Handwagens eines Zeitungsausträgers. Nachdem zwei Reifen im Januar 2012 innerhalb von 14 Tagen zweimal zerstochen worden waren, wechselte der Geschädigte den Standort seines Handwagens. Tatzeit war jeweils in Nächten von Mittwoch auf Donnerstag, im Bereich Alte Poststraße/Weiherstraße, Hof Bäckerei/Blumenladen. Der Geschädigte wandte sich erst jetzt, nach der letzten Tat am 19.04.2012 an die Polizei. Insgesamt wurden sechs Reifen zerstochen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100.-€. Hinweise nimmt die Polizei Heilsbronn unter 09872/9717-0 entgegen.
 

Heilsbronn: Autofenster eingeschlagen

In der Zeit von 19.04.2012, 18.15-19.15 Uhr,. parkte eine Autofahrerin ihren VW Sharan, auf dem bereits fast voll belegten Parkplatz am Wasserbunker in Heilsbronn, um walken zu gehen. Als sie nach 1 h wieder zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihre hintere Seitenscheibe eingeschlagen war. Aufgrund des vorgefundenen Streubildes der Scherben muss von einer vorsätzlichen Beschädigung ausgegangen werden. Entwendet wurde aus dem Pkw nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 350.-€. Die PI Heilsbronn bittet unter 09872/9717-0 um Zeugenhinweise.
 

Lichtenau: Sachbeschädigung am Postbriefkasten

Die Deutsche Post teilte erst jetzt schriftlich die Beschädigung eines Briefkastens in Lichtenau, Albrecht-Dürer-Straße, mit. Die Tatzeit dürfte zwischen 14.04.2012 und 16.04.2012 liegen. Anhand der Spurenlage konnte festgestellt werden, dass das vordere rechte untere Eck abgesägt worden war. Da diese Beschädigung vermutlich mit dem Ziel ausgeführt wurde, um an den Inhalt des Briefkastens zu gelangen, muss davon ausgegangen werden, dass der Täter in Diebstahlsabsicht handelte und unter Umständen auch Briefe erbeutet wurden. Der Schaden am Briefkasten beträgt ca. 400.-€. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor.

Lichtenau: Fahrradcodierung

“Schützen Sie Ihr Fahrrad durch das richtige Schloss, durch wirksames Anschließen und die Fahrradcodierung.”
Am Samstag, 21.04.2012, findet in der Zeit von 09.00-12.00 Uhr in Lichtenau an der „alten Turnhalle“ die Fahrradcodierung der PI Heilsbronn in Zusammenarbeit mit dem ADFC statt. Sorgen Sie vor! Die Polizei Heilsbronn rät den Fahrradbesitzern ihre Draht-esel kennzeichnen und den bundeseinheitlichen Code in ihre Fahrräder eingravieren zu lassen.
Spezialisten des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) bringen den Code zum Preis von 10 Euro am Fahrrad an.
Die Polizeiinspektion Heilsbronn unterstützt diese Aktion, weil nachweislich Fahrraddiebe einen weiten Bogen um codierte Fahrräder machen. Bei der Kontrolle oder dem Auffinden eines solchen Fahrrades kann man sofort bundesweit den Rückschluss auf den rechtmäßigen Eigentümer ziehen. Neben dem Fahrradpass hält Ihre Polizei für Sie auch den ebenfalls kostenlosen Aufkleber „Finger weg – Mein Rad ist codiert!” bereit. Dies schreckt einen möglichen Fahrraddieb ab, indem es signalisiert: Der Eigentümer hat für eine polizeiliche Sachfahndung vorgesorgt. Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades? Sorgen Sie vor!

Zur Codierung ist die Vorlage des Kaufnachweises und des Personalausweises erforderlich. Fragen zur Aktion beantwortet auch der Fahrradsachbearbeiter der Polizei Heilsbronn, Polizeioberkommissar Karl, persönlich vor Ort oder unter Tel. 09872/9717-27.

Petersaurach: Dieseldiebstahl

In der Zeit vom 14.04.2012 bis 16.04.2012 versuchten bislang unbekannte Täter auf einem gerade entstehenden Solarfeld in Altendettelsau / Feld das massive Zahlenschloss der Tür eines dort abgestellten Baucontainers aufzuhebeln. Ferner entwendeten sie aus einem Radlader und aus einem Traktor insgesamt 80 Liter Dieselkraftstoff. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100.-€ und ein Diebstahlsschaden von ca. 120.-€.
 

Fahrradcodierungen

TERMINE:

· Samstag, 21.04.2012, von 09.00-12.00 Uhr, in Lichtenau an der „alten Turnhalle“

· Mittwoch, 16.06.2012, von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr, bei der PI Heilsbronn

· Mittwoch, 22.09.2012, von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr, in Neuendettelsau, Gewerbering 7B, Sachverständigenbüro Demas

“Schützen Sie Ihr Fahrrad durch das richtige Schloss, durch wirksames Anschließen und die Fahrradcodierung.”

Die Fahrradcodierung der PI Heilsbronn findet in Zusammenarbeit mit dem ADFC statt. Sorgen Sie vor! Die Polizei Heilsbronn rät den Fahrradbesitzern ihre Drahtesel kennzeichnen und den bundeseinheitlichen Code in ihre Fahrräder eingravieren zu lassen.

Spezialisten des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) bringen den Code zum Preis von 10 Euro am Fahrrad an.

Die Polizeiinspektion Heilsbronn unterstützt diese Aktion, weil nachweislich Fahrraddiebe einen weiten Bogen um codierte Fahrräder machen. Bei der Kontrolle oder dem Auffinden eines solchen Fahrrades kann man sofort bundesweit den Rückschluss auf den rechtmäßigen Eigentümer ziehen. Neben dem Fahrradpass hält Ihre Polizei für Sie auch den ebenfalls kostenlosen Aufkleber „Finger weg – Mein Rad ist codiert!” bereit. Dies schreckt einen möglichen Fahrraddieb ab, indem es signalisiert: Der Eigentümer hat für eine polizeiliche Sachfahndung vorgesorgt. Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades? Sorgen Sie vor!

Zur Codierung ist die Vorlage des Kaufnachweises und des Personalausweises erforderlich. Fragen zur Aktion beantwortet auch der Fahrradsachbearbeiter der Polizei Heilsbronn, Polizeioberkommissar Karl, persönlich vor Ort oder unter Tel. 09872/9717-27.

Heilsbronn: Sachbeschädigung an Kfz

Ein Taxifahrer musste einen ca. 2 cm breiten Schnitt/Stich in der Reifenflanke feststellen, nachdem er in der Zeit vom 15.04.2012, 01.15 Uhr-01-25 Uhr sein Taxi im Bahnhofsteig auf einem gekennzeichneten Parkplatz abgestellt hatte. Ein bislang unbekannter Täter hatte die Reifenflanke komplett durchstochen.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 140 Euro.
 

Wolframs-Eschenbach: Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall

Am 12.04.2012, gegen 15.00 Uhr, verlor ein 35-jähriger Golffahrer aus bislang ungeklärten Umständen in der Ortsverbindungsstraße von Sauernheim in Richtung Reutern in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem entgegenkommenden 26-jährigen Mercedesfahrer. Beide Beteiligten wurden verletzt., wobei sich der Unfallfallverursacher ein HWS zuzog und der zweite Beteiligte mit Verdacht auf mögliche Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule, der Schulter und des Schlüsselbeins stationär ins Krankenhaus verbracht werden musste. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 18.000 €.