Polizei ahndet uneinsichtige Autofahrer

Heilsbronn/Neuendettelsau – Die Polizei Heilsbronn stellte in den letzten Tagen wiederholt fest, dass die Sperrung der Staatsstraße 2410 zwischen Heilsbronn und Neuendettelsau von zahlreichen Autofahrern bewusst ignoriert wird. Dabei wird besonders der Straßenabschnitt zwischen Kreuzung Aich mit Zufahrt zur Firma Kupfer und der Anschlussstelle zur BAB 6, der nur von der Autobahn kommend in Fahrtrichtung Heilsbronn befahren werden darf, von Kraftfahrern aller Art entgegen der Einbahnregelung und zum Teil unter Behinderung des rechtmäßig fließenden Verkehrs befahren. Mittlerweile erhöhte sich auch das Beschwerdeaufkommen bei der örtlichen Polizei. Die Polizei Heilsbronn wird daher den betroffenen Streckenabschnitt weiterhin überwachen und Verstöße konsequent ahnden. Fahrzeugführer, die vorsätzlich gegen die bestehenden Verkehrsregelungen verstoßen, müssen mit einem Bußgeld von 40 Euro und einem Punkteeintrag beim Verkehrszentralregister in Flensburg rechnen.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar