Schwerpunktkontrolle Land- und forstwirtschaftlicher Verkehr

Heilsbronn – Unter dem Begriff „Sicher auf Bayerns Straßen“ wurden durch Beamte der PI Heilsbronn am Mittwoch insgesamt 25 land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge kontrolliert, da aufgrund der Erntezeit verstärkt mit entsprechenden Fahrzeugen zu rechnen war. Ungefähr 2/3 der Fahrzeugführer mussten wegen geringer Mängel beanstandet werden. So wurden die erforderlichen Papiere nicht mitgeführt oder die Ladung nicht ausreichend gesichert, an acht Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt. Maßnahmen, wie z. B. eine Unterbindung der Weiterfahrt, mussten aber nicht getroffen werden.         

 

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar