Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Lichtenau. Windsbach, Neuendettelsau – Am Gründonnerstag, gegen 13:10 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2223 an der Kreuzung Schlauersbach zu einem seitlichen Frontalzusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw. Der 40jährige Lkw-Fahrer hatte beim Linksabbiegevorgang den entgegenkommenden Pkw offenbar übersehen.

Der Fahrzeugführer des Lkw blieb bei dem Unfall unverletzt, der 35jährige Unfallgegner wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Neuendettelsau zur medizinischen Versorgung transportiert; dessen Pkw wurde stark beschädigt abgeschleppt, die Sachschadenshöhe dürfte bei einem wirtschaftlichen Totalschaden liegen. Der Lkw wurde nur leicht beschädigt und konnte nach einem Radwechsel weiterfahren.

Laserpointer-Angriff auf LKW-Fahrer – Täter ermittelt und festgenommen

NEUENDETTELSAU – Ein zunächst unbekannter Täter blendete am Mittwochabend gegen 22 Uhr auf der Staatsstraße 2223 zwei Fahrer von Sattelzügen mit einem grünen Laserpointer. Auf der Strecke zwischen Neuses und Schlauersbach wurden sie von einem weißen Sportwagen überholt. Während des Überholvorgangs richtete der Täter den Laserstrahl jeweils auf den linken Fahrzeugaußenspiegel der Sattelzugmaschinen und erreichte hierdurch eine enorme Blendung der jeweiligen Fahrer. Der mit drei Personen besetzte weiße Sportwagen konnte wenig später von einer Polizeistreife festgestellt und angehalten werden. Als Täter konnte der Beifahrer, ein 25-jähriger Mann aus dem östlichen Landkreis, ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Der Laserpointer wurde sichergestellt.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

(Lichtenau, Immeldorf) Montagvormittag befuhr kurz vor 9 Uhr eine 27-jährige Auswärtige mit ihrem Opel Vectra die Ortsdurchfahrt von Immeldorf und wollte nach rechts in die bevorrechtigte Staatsstraße 2223 Richtung Schlauersbach einbiegen. Dabei übersah sie einen aus Richtung Schlauersbach kommenden Lkw. Bei dem anschließenden Zusammenstoß entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 9000 Euro. Die Fahrzeuginsassen blieben allerdings unverletzt.
 

Vermeintlicher Bombenfund

(Lichtenau, Schlauersbach)
Am Maifeiertag wurde der Polizei gegen 13 Uhr ein mutmaßlicher Bombenfund in der Fränkischen Rezat zwischen der Schlauersbacher Mühle und Kirschendorf mitgeteilt. Nach Inaugenscheinnahme durch die Polizeistreife vom Ufer aus, war nicht auszuschließen, dass es sich um eine Fliegerbombe handelt. Deshalb wurden Absperr- und Sicherungsmaßnahmen getroffen und der Sprengmittelräumdienst ver-ständigt. Als die Spezialkräfte vor Ort den Verdacht ebenfalls bestätigten, wurde unter anderem ein na-hegelegenes Gehöft geräumt. Erst während der Bergung stellte sich heraus, dass es sich nicht wie befürchtet um eine Bombe, sondern um einen durch Biber abgenagten Baumstamm handelte. Der Baum-stamm wurde in der Rezat belassen und die Polizei konnte Entwarnung geben.