Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag – Hoher Sachschaden

Lichtenau: Am späten Mittwochabend (01.07.2020) schlug bei einem Unwetter der Blitz in den Dachstuhl eines Wohnhauses ein. Die Bewohner konnten sich retten und verbrachten die Nacht bei Bekannten. Gegen 22:50 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Stadt Ansbach über einen brennenden Dachstuhl in einem Einfamilienhaus in Immeldorf informiert. Neben den Feuerwehren aus Neuendettelsau, Lichtenau und Immeldorf, wurden auch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Heilsbronn hinzugezogen. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht, sodass sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Die drei Bewohner verließen aus eigenen Stücken das Haus, unmittelbar nach dem der Blitz in den Dachstuhl eingeschlagen hatte. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Das Haus ist weiter bewohnbar. Insgesamt waren neben den Beamten der Polizeiinspektion Heilsbronn rund 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Quelle: PI-Heilsbronn

Fahrer unter Drogeneinwirkung

(Lichtenau/Immeldorf) Am Freitagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, wurde ein 22-jähriger Pkw-Fahrer zur einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle zeigte er typische körperliche Merkmale für einen vorherigen Drogenkonsum, einen Drogentest lehnte er ab. Nach richterlicher Anordnung wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrer wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zur Anzeige gebracht. Er muss mit einem erheblichen Bußgeld, Fahrverbot und Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.
Quelle: PI-Heilsbronn