Überladene Lkw beanstandet

(Petersaurach, B 14) Am Donnerstagvormittag wurde der 32-jährige Fahrer eines osteuropäischen Lkws auf der B 14 einer Verkehrskontrolle unterzogen nachdem er am Steuer mit seinem Handy telefoniert hatte. Dabei wurde festgestellt, dass er seinen 7,5 Tonner über 20 Prozent überladen hatte. Zur ordnungsgemäßen Durchführung des Bußgeldverfahrens musste er eine Sicherheitsleistung bezahlen.
Ähnlich erging es kurze Zeit später einem weiteren, ebenfalls aus Osteuropa stammenden Lkw-Fahrer. Der 48-Jährige hatte seinen 18 Tonner mit Erdaushub sogar um über 40 Prozent überladen. Auch gegen ihn wurde ein Verfahren wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit eingeleitet und eine Sicherheitsleistung abverlangt.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar