Verdacht auf Giftköder im Kidrontal

– Mehrere Hunde mit Vergiftungssymptomen
Hundebesitzer werden um Vorsicht gebeten

Am Donnerstag ging bei der Stadtverwaltung Windsbach die Meldung ein, dass im Kidrontal, durch das ein beliebter Spazierweg der Windsbacher führt, bereits mehrere Hunde durch Giftköder zu Schaden kamen. Ein unbekannter Täter treibt dort wohl sein Unwesen. Hundebesitzer sind zur Vorsicht aufgerufen und werden gebeten ihre Tiere beim Durchqueren des Kidrontals im Auge zu behalten. Es ist darauf zu achten, dass die Tiere nichts vom Boden aufnehmen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden angehalten sich mit der Polizeiinspektion in Heilsbronn (Tel.: 09872 97170) in Verbindung zu setzen.

Infobox:
Stadt Windsbach
Ansprechpartnerin: Laura Ell – Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 15 • 91575 Windsbach
Tel.: 09871-6701-18 • @: laura.ell@windsbach.de

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online