Vom Kreisverkehr direkt auf den Acker – hoher Sachschaden

Windsbach: Am Dienstagabend (08.12.2020) verlor ein PKW-Fahrer im Kreisverkehr der Bundesstraße die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
Gegen 22:15 Uhr befuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem PKW Hyundai die Bundesstraße 466 von Wassermungenau in Richtung Schwabach. Beim Einfahren in den Kreisverkehr bei Hergersbach verlor der 39-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen, touchierte zwei Verkehrszeichen und fuhr geradewegs in den angrenzenden Acker eines Landeswirtes.
Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn nahmen den Verkehrsunfall auf. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich keinerlei Anhaltspunkte für einen technischen Defekt am Fahrzeug des Mannes, was ursächlich für den Unfall gewesen sein könnte.
Vorsorglich wurde bei dem 39-jährigen PKW-Lenker ein Atemalkoholtest durchgeführt, der ebenfalls negativ verlief. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.
Der Fahrer blieb unverletzt; andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden.
Das Fahrzeug des 39-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Quelle: PI-Heilsbronn

–>

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online