Vor Polizei geflüchtet und gestürzt

Windsbach– Während einer Streifenfahrt in Retzendorf begegnete am Samstag Abend gegen 20.15 Uhrein junger Fahrer eines Kleinkraftrades dem Polizeifahrzeug und beschleunigte sein motorisiertes Zweirad unvermittelt sehr stark. Dadurch aufmerksam geworden wendete die Streife, um den Fahrer einer Routinekontrolle zu unterziehen. Wegen der Distanz von gut 100 Metern Vorsprung sahen die Polizeibeamten den jungen Fahrer nur immer wieder einmal bei Abbiegevorgängen in einem Wohngebiet vor ihnen. Nach einer Rechtskurve lag er dann plötzlich vor ihnen auf der Fahrbahn, weil er die Kontrolle über das Kleinkraftrad verloren hatte. Bei dem Sturz hatten Fahrer wie Kleinkraftrad einige Kratzer abbekomen. Wie sich sodann herausstellte, war an dem Kleinkraftrad kein Kennzeichen angebracht, vermutlich um polizeiliche Kontrollen zu erschweren. Weil der 15-jährige Fahrer nur eine Prüfbescheinigung für Mofas, nicht jedoch die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besitzt, muss er sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem waren an dem Zweirad unzulässige leistungssteigernde
Maßnahmen vorgenommen worden. Der junge Delinquent wurde seiner Mutter übergeben.
 

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar