Wiederholt unter Alkoholeinfluss gefahren – mehrmonatiges Fahrverbot ist zu erwarten

Heilsbronn: Am Montagvormittag (22.06.2020) unterzogen Streifenbeamte der Polizeiinspektion Heilsbronn einen PKW-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Gegen 10:30 Uhr hielten die Beamten in der Hauptstraße den PKW Opel eines 75-Jährigen an und stellten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Im Krankenhaus wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Das Ergebnis der gerichtsverwertbaren Blutuntersuchung steht noch aus. Wie sich später herausstellte, war der 75-Jährige kein Unbekannter. Er war bereits 2019 mit Alkohol am Steuer von den Beamten kontrolliert worden. Sollte sich der Verdacht eines wiederholten Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze bestätigen, erwartet den Mann neben einer erhöhten Geldbuße zusätzlich auch noch ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online