Bei Streit im Zug Scheibe beschädigt

HEILSBRONN –  Ein Zug der Deutschen Bahn aus Nürnberg nach Ansbach wurde am Bahnhof Heilsbronn vorzeitig angehalten, weil zwei erheblich alkoholisierte 19-jährige Burschen in einem Abteil in Streit geraten waren und dabei beim Schlagen gegen eine Scheibe diese zerbrochen haben. Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn stellten mit den Zugbegleitern die Personalien der Rabauken fest, die von der Bundespolizei (Bahnpolizei) wegen Sachbeschädigung zur Rechenschaft gezogen werden.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar