Betrügerische Bettler

(Heilsbronn und Neuendettelsau) Am Montagnachmittag wurden in Heilsbronn und Neuendettelsau mehrere aus Osteuropa stammende Bettler festgestellt. Sie gaben wahrheitswidrig vor, in ihrem Heimatland als Hochwasseropfer keine Arbeit mehr zu finden, um ihre Familien ernähren zu können. In Neuendettelsau versuchten eine 44 Jahre alte Frau und ein 27-jähriger Mann mit dieser Masche Geld zu erbetteln. In Heilsbronn traten zur gleichen Zeit eine 31-Jährige und ihr 13 Jahre alter Sohn mit der selben unwahren Mitleidsgeschichte auf. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde von der Polizei Strafanzeige erstellt.
 

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar