Feuerwehr-Lehrgang der besonderen Art

ISMANNSDORF-SPECKHEIM (Eig. Ber.)
Einen besonderen Lehrgang hielten wir als Feuerwehr Ismannsdorf-Speckheim ab, indem wir 15 Teilnehmer an der Kettensäge ausbilden ließen. Im Kurs vom 22. März bis 2. April erlernten die Teilnehmer im Theorieteil die Grundlagen der Motorsägenarbeit.
An den darauffolgenden Wochenenden wurden wir in der Praxis ausgebildet – Sägen am liegenden Holz und das Fällen von Bäumen standen auf dem Programm. Bei den Fällungen konnten wir als Vertiefung Holz unter Spannung bearbeiten und erfuhren wie wichtig es ist jederzeit auf sich seine Umgebung und die Kameraden zu achten.
Unsere Ausbilder Raimund Großberger (Leiter), Christian Kühn und Kevin Wälzlein legten viel Wert auf eine praxisorientierte Ausbildung. Mit Raimund als Leiter hatten wir einen stets achtsamen, erfahrenen und gründlichen Ausbildungschef. Als offenherziger und freudvoller Mensch brachte er uns nicht nur durch seine langjährige Erfahrung sehr viele wichtige Tätigkeiten im Umgang mit Holz und Wald bei, sondern konnte uns auch durch einige seiner Geschichten immer wieder zum Lachen bringen, wodurch das Lernen gleich viel einfacher und motivierter ging.
Durch eine geschickte Terminplanung konnten wir den Lehrgang bei den verschiedensten Wetterlagen durchführen, es war immer anders und somit spannend. Feuerwehreinsätze mit der Motorsäge sind mit einem hohen Gefahrenpotential verbunden. Nach § 6 Unfallverhütungsvorschrift „Feuerwehren“ (DGUV Vorschrift 49) dürfen Feuerwehrangehörige nur für Tätigkeiten eingesetzt werden, für die sie körperlich und geistig geeignet sowie fachlich befähigt sind. Die fachlichen Voraussetzungen erfüllt, wer für die jeweiligen Aufgaben ausgebildet ist und seine Kenntnisse durch regelmäßige Übungen und erforderlichenfalls durch zusätzliche Aus- und Fortbildung erweitert. Dies gilt insbesondere für Motorsägenführerinnen und Motorsägenführer.
Alle Teilnehmer erhalten ein „Wald-Set“ in Form eines kleinen Handbuchs, Verbandsmaterial, Pflaster und einer Karte, mit der man umgehend Zecken entfernen kann. Ein besonderer Dank gilt dem Kommandanten Norbert Zehmeister (als Organisator), den Teilnehmern und dem Landwirt, der Wald und seine Maschinenhalle zur Verfügung stellte. Auch den Firmen Sitzmann aus Bechhofen und Fischer aus Neuhöflein, die den MS-Kurs mit Kettensägen und Schulungsmaterial unterstützten, sagen wir Dankeschön!
Text + Foto: Norbert Zehmeister

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online