Finanzielle Unterstützung für Sanierungsarbeiten an der Kirchenmauer

KLEINHASLACH (Eig. Ber.) In Kleinhaslach im Markt Dietenhofen wird derzeit die Stützmauer rund um die evangelisch-lutherische Kirche Sankt Martin restauriert und saniert. Die Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG unterstützte dies nun mit einem finanziellen Zuschuss. Auf dem Portal des historischen und baudenkmalgeschützten Gotteshauses in Kleinhaslach ist die Jahreszahl 1714 zu lesen, wobei die Ursprünge der Kirche, die sowohl romanische, gotische als auch barocke Elemente erhält, durchaus viel weiter zurückliegen, da sie bereits im 10. Jahrhundert als Seelsorgerkirche eines fränkischen Krongutes Erwähnung findet. Die Kirche befindet sich in etwas erhöhter Lage im Ort und ist von einer ebenfalls historischen Friedhofsmauer umgeben, welche derzeit saniert wird. Die evangelische Gemeinde erhielt nun von der Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG eine Spende in Höhe von 500 Euro als Sanierungskostenzuschuss. Die Zuwendung erfolgt aus dem Reinertrag Gewinnsparen der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken, wodurch viele soziale, gemeinnützige und karitative Einrichtungen in Bayern unterstützt werden.

Foto: Sabine Veitengruber-Holley

Pfarrer Thilo Walz (li.) freut sich über den Sanierungskostenzuschuss der Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG, überreicht von Marktbereichsleiter Dietenhofen, Norbert Eckstein (re.).
Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online