Großzügige Spende für den Turnverein Heilsbronn

HEILSBRONN (Eig. Ber.) In seinem 125. Jubiläumsjahr erfährt der Turnverein Heilsbronn viel Anerkennung und Unterstützung. Eine besondere Zuwendung kam Anfang August von der Stiftung der Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach. Auf Initiative von Bürgermeister Dr. Jürgen Pfeiffer hat der Stiftungsvorstand beschlossen, den Turnverein mit einer Geldspende zu unterstützen. Sie steuerten 10.000 Euro für den Bau der neuen Vereinsturnhalle bei. Die formelle Spendenübergabe durch Werner Frieß, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Ansbach, erfolgte im Kraftraum des Turnvereins Heilsbronn. In seiner Ansprache hob Frieß den Stellenwert des Turnvereins für die Stadt und das Umland Heilsbronns hervor. Er lobte den mitgliederstarken und sehr aktiven Verein und bezeichnete die Vereinsaktivitäten symbolisch als „Champions-League-Niveau“. Auch Dr. Pfeiffer wies auf das gute Image des Turnvereins hin und bezeichnete ihn als wichtigen Standortfaktor für die Stadt. Das Geld soll nach Aussagen des TVH-Vorsitzenden Erich Heß hauptsächlich für die Gestaltung einer attraktiven Bewegungslandschaft für Kinder in der neuen Vereinsturnhalle verwendet werden. Er wies darauf hin, dass die neue Turnhalle insbesondere auf den Kinder- und Jugendsport ausgerichtet sei. Parallel dazu werde auch der Vereinskraftraum weiterentwickelt, um für Jung und Alt ein niedrigschwelliges Bewegungsangebot zu schaffen. Der Vereins-Kraftraum ist an sieben Tagen der Woche von 8 bis 22 Uhr geöffnet und Sportlerinnen und Sportler können ihn unkompliziert, preiswert und flexibel nutzen.
Foto: Ralf Hanisch

Von links: Jochen Weiß, Doris Schreiner, Erich Heß, Dr. Jürgen Pfeiffer, Werner Frieß.
Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online