„Künstler machen Helfer sichtbar“ – Bildübergabe im Kloster

ABENBERG (Eig. Ber.)

Künstler machen Helfer sichtbar – die Idee und Ausführung der „Wanderausstellung“ von Künstler und Graphiker Reinhard Bienert ist beendet. Insgesamt haben 60 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Österreich, Tschechien und Spanien mitgemacht. Mit dabei war auch Sabine Weigand, freischaffende Künstlerin und Kunsttherapeutin aus Abenberg. Sie ist eine ehemalige Schülerin unserer Realschule und hat uns im Schwesternwohnheim besucht und ihr Gemälde überreicht. 

Sabine Weigand wollte mit ihrer Schenkung die Arbeit an Pflegebedürftigen – auch bei vielen Besuchern des Hauses – herausstellen. Sabine Weigands Acrylbild heißt: „miteinander – füreinander“. Ihr Statement: „Miteinander leben und beten – füreinander da zu sein“. Diesen Grundsatz leben die Abenberger Ordensschwestern seit vielen Jahren. Sie sorgen füreinander im Schwesternwohnheim Abenberg und machen ein Leben „in Würde“ möglich. Das Gemälde zeigt die Schwestern Sr. Fortunata, Sr. Monika, Sr. Stanisla und Sr. Edgara, die sich um das Wohl der hilfsbedürftigen Schwester Sr. Melchiada bemühen. Sabine Weigand macht mit dem Bild auf den unermüdlichen Einsatz der Schwestern und des Pflegepersonals bis heute aufmerksam. Herzlichen Dank für dieses tolle Kunstwerk, das jetzt im Eingangsbereich des Schwesternwohnheims einen schönen Platz gefunden hat!

Text: Sr. Klarita Holzheimer / Foto: Privat

Sr. Fortunata, Sabine Weigand, Sr. Klarita, Sr. Monika

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online