Majestäten ins Amt gehoben: König holt Titel zurück

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)

Mitte September wurden die Würdenträger des SV „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau proklamiert. Das absolute Highlight der Schützenvereine ist die jährliche Abholung und Proklamation der Schützenkönige. Mit Pauken und Trompeten und in Begleitung einer Abordnung des Patenvereins Windsbach wurden die neuen Repräsentanten des Schützenvereins „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau geholt und ins Amt gehoben. Wie in den vergangenen Jahren führte die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Neuendettelsau den Festzug an. Auftakt zu dem traditionellen Spektakel gaben die Böllerschützen mit Reihenfeuer und Ehrensalut. Mit einer feierlichen Ansprache überreichte Armin Klingenbeck, erster Schützenmeister, die Königsinsignien. Stefan Schlund, der bereits Schützenkönig in den Jahren 2000 und 2006 war, konnte wiederholt den begehrten Titel für sich gewinnen. Die Würde der Schützenkönigin errang Ute Beisler und Jugendkönig wurde Luke Strobel. Bei den Bogenschützen repräsentieren ab jetzt Carina Hahn als Bogenkönigin und Mandy Aschenneller als Jugendbogenkönigin den Verein. Mit dem besten Ergebnis der Gewehrschützen gewann Luke Strobel zusätzlich den Pokal und auf der Sonderscheibe belegte Günter Betz den ersten Platz. Der Bogenschützen-Pokal ging an Norbert Ruttmann. Auf der Jugend-Pokal-Scheibe legte Konrad Als ein hervorragendes Ergebnis vor und den ersten Platz auf der Bogen-Sonderscheibe belegte Helmut Schwab. In fröhlicher Runde, mit Musik und Tanz, wurden anschließend die neuen Repräsentanten im Schützenheim bis spät in die Nacht geehrt und gefeiert.

Foto: Privat

Werbung:

Schreibe einen Kommentar