Motorradausfahrt endet im Krankenhaus

Lichtenau – Ein 43jähriger aus dem Landkreis Ansbach wollte am Samstag Nachmittag  die letzten Sonnenstrahlen nutzen um eine Motorradtour zu machen. Auf Höhe des Golfplatzes Lichtenau kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei zog er sich mehrere Rippenfrakturen zu. Da er zudem immer mehr über Atemprobleme klagte, wurde er mit dem Rettungshubschrauber  ins Klinikum Würzburg geflogen. Als Ursache für den Sturz stellte sich ein beschlagenes Helmvisier heraus.  Der Schaden am Krad beträgt laut Schätzungen der Polizei ca. 1500 Euro.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar