Musik für Bewohner

WOLFRAMS-ESCHENBACH (Eig. Ber.)
Aus dem Garten des Seniorenwohnen tönen bekannte Lieder. Die Bewohner der Einrichtung sitzen gespannt im Kreis um die Musikanten und lauschen den Klängen.
„In den zurückliegenden Wochen durften wir uns über viele musikalische Besuche freuen“, so Einrichtungsleiterin Karin Weeger. Auch nach der Hochphase der Pandemie bietet das Seniorenwohnen Gartenkonzerte für die Bewohner an. Das Format sei beliebt und eigne sich vor allem für die sonnigen Sommermonate perfekt. „So besucht uns jeden zweiten Sonntag der Merkendorfer Posaunenchor“, sagt Weeger. Vor Corona spielte der Chor der ortsansässigen Kirchengemeinde noch zum Gottesdienst in den Räumen des Seniorenwohnen. Heute freuen sich Bewohner im Freien an den Klängen der sechs bis acht Musizierenden. Bei bekannten Kirchenliedern, wie „Lobe den Herrn“, singen und summen viele mit.
Auch der Wolframs-Eschenbacher Musikverein hat mit einem einstündigen Konzert mit Märschen und Liedern, wie dem „Böhmischen Traum“, Abwechslung ins Haus gebracht. An einem Schattenplatz hinterm Haus lauschten Bewohner und Ehrenamtliche den knapp 20 Musizierenden auf Trompete und Co.
Durch Kommentare wie „Wann kommen die Musiker denn wieder?“ oder „Das war ein himmlisches Konzert“ merkt die Einrichtungsleiterin, wie viel die musikalischen Veranstaltungen den Bewohnern bedeuten. Daher freut sich Weeger auch in den nächsten Monaten die Musiker und Musikerinnen im Seniorenwohnen willkommen zu heißen.
Text: Heidi Jank / Foto: Privat

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online