Rehwild neben der Fahrbahn – Kontrolle über das Fahrzeug verloren

Dietenhofen:
Am frühen Donnerstagmorgen (06.05.2021) hatte ein 23-Jähriger seinen PKW nicht mehr
im Griff und fuhr in eine unbestellte Wiese. Am Wagen entstand hoher Sachschaden. Gegen 04:20 Uhr befuhr der 23-jährige Lenker eines PKW Dacia die Staatsstraße 2255 von Ansbach kommend in Richtung Dietenhofen. Kurz vor der Ortschaft Andorf erschrak der Mann wegen eines neben der Fahrbahn stehenden Rehs und fuhr geradewegs in einer Rechtskurve eine ca. 5 Meter tiefer liegende Böschung hinab. Über einen unterhalb der Böschung fließenden Bach fuhr der Mann ungebremst hindurch und rutschte noch ca. 50 Meter weiter über eine unbestellte Wiese. Erst hier kam der Wagen des 23-Jährigen zum
Stehen. Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn waren mit der Unfallaufnahme beauftragt und veranlassten die Abschleppung des Fahrzeugs, welches nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden am Fahrzeug wird auf mindestens 7.000 Euro geschätzt. Neben der Fahrzeugfront, wurde auch die linke Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Die Frontscheibe war gesprungen und die Scheibe der Fahrertüre gebrochen. Nach ersten Ermittlungen wurde der 23-Jährige wohl nicht verletzt. Ein Rettungswagen wurde dennoch zur medizinischen Versorgung vor Ort hinzugezogen. Anhaltspunkte, dass der Mann unter Alkohol bzw. Drogeneinfluss gefahren ist, lagen nicht vor. Ob der Mann auf dem Weg zur Arbeit war, oder gegen die noch geltende Ausgangssperre verstoßen hat, werden die weiteren Ermittlungen klären.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online