Sommerfest begeisterte Senioren und Besucher

Sommer, Sonne, Meer und Wind

NEUENDETTELSAU

Dem Motto „Sommer, Sonne, Meer und Wind“ entsprechend fand das Sommerfest für Bewohner und Besucher des Bezzelheimes im schattigen Garten des Hauses statt. Erinnerungen an so genannte „bessere Zeiten“, an Tage der Jugend mit Seemannsliedern, Liedern von Wind und Wellen, von der ersten Liebe bis hin zum Wandern und vom Heimweh, wobei etliche Senioren gemeinsam mit Walter Seefried am Keyboard mitsangen. Die aufgebauten Dekorationen ließen nichts zu wünschen übrig. Muscheln waren ausgelegt, Schwimmreifen, Fischernetze, Rettungsringe, ein Planschbecken, Sandspielzeug und ein Schlauchboot. Eine Angel und Liegestühle, wie am Meeresstrand, ließen die Besucher vermuten, dass die See nicht mehr weit weg sein dürfte. Selbst Bier aus Flensburg und Fischhäppchen wurden auf norddeutsche Art und Weise serviert. Lediglich der Dialekt des Servicepersonals klang unüberhörbar fränkisch. Als Überraschungsgäste hatten sich Kinder vom Kindergarten Arche Noah angesagt, die für die Seniorinnen und Senioren sangen und tanzten. Einen ganz besonderen Auftritt legten zwei Badenixen an den Tag, die scheinbar verwirrt den Brombachsee suchten. Mit Gags und „frechen“ Sprüchen mimten sie zwei unbeholfene Badegäste, die sich schließlich doch auf einer mitgebrachten Decke niederließen. Scheu und etwas verklemmt hielten die „älteren Damen“ vergeblich Ausschau nach jungen Männern, was ihnen jedoch misslang. Enttäuscht packten sie ihre sieben Sachen wieder zusammen und zogen von dannen. Lang anhaltender Beifall begleitete die beiden, die ihre Badeutensilien, die von der Mode her wohl schon weitaus frühere Tage gesehen haben, anscheinend in der Kleiderkammer gefunden hatten.

Einige Bewohner des Bezzelheimes ließen es sich nicht nehmen, im Rahmen der vielseitigen Beschäftigungstherapie bei den Vorbereitungen für dieses Sommerfest mitzumachen, indem sie halfen, Dekorationen zu fertigen und aufzubauen. Von der Gedankenreise und auch musikalisch wieder heimgekehrt von Meer und Wind, zuhause im Land der Franken, wurden zum Abschluss des Festes Steaks und fränkische Bratwürste vom Grill serviert. Als perfekter Grillmeister vom Dienst, wie schon tags zuvor beim Sommerfest im Therese-Stählin-Heim, agierte Heimleiter Friedrich Rohm, der mit „Späßle“ und launigen Worten, sehr zur Freude aller Beteiligten, zum Gelingen dieses gut besuchten Sommerfestes beitrug.

Text + Fotos: Klemens Hoppe

a Sommerfest im Bezzelheim 2014 025 a Sommerfest im Bezzelheim 2014 066

Werbung:

Schreibe einen Kommentar