Trotz Durchfahrtsverbot in Baustelle eingefahren und Verkehrsunfall verursacht – Radfahrer gestürzt

Lichtenau: Am Montagmorgen (04.10.2021) befuhr ein 50-jähriger Lenker eines PKW den gesperrten Bereich einer Baustelle. Es kam zum Unfall.Gegen 06:40 Uhr war der 50-Jährige mit seinem Daimler-Benz verbotswidrig in den Baustellenbereich in Oberrammersdorf eingefahren. Aufgrund der Baustelle ist dort mit Verkehrszeichen 250 die Durchfahrt verboten.
Im gesperrten Baustellenbereich kam dem PKW-Fahrer dann ein 38-Jähriger mit seinem Mountainbike entgegen.
Es kam zum Zusammenstoß, worauf der Radfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Der 38-Jährige musste zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus verbracht werden.
Den ersten Ermittlungen nach fuhr der Radfahrer berechtigt in den Baustellenbereich ein.
Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn waren mit der Unfallaufnahme vor Ort befasst und schätzen den entstandenen Schaden an PKW und Rad auf ca. 3.500 Euro. Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online