Unbekannte wollten Handy rauben

HEILSBRONN. (1767) Am Donnerstagabend (29.11.2018) versuchten in Heilsbronn (Lkrs. Ansbach) zwei Unbekannte, ein Handy zu rauben. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Ein Mann lief gegen 18:45 Uhr durch eine Fußgängerunterführung, welche unter der B 14 zwischen der Schönbühlstraße und der St.-Gundekar-Straße verläuft. Als er die Fußgängerunterführung in die St.-Gundekar-Straße verließ, sprachen ihn zwei von hinten kommende Männer an. Beide Männer waren mit dunklen Wollmützen mit Sehschlitzen maskiert. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Herausgabe eines Mobiltelefons. Als der Mann entgegnete, dass er keines besäße, entfernten sich die Unbekannten durch die Unterführung in Richtung Schönbühlstraße. Hierbei sprach einer der Unbekannten seinen Begleiter mit dem Namen „Chris“ an.

Die Unbekannten konnten nicht näher beschrieben werden. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es dem Duo, unerkannt zu entkommen. Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung: