„Waldeslust“ im Bezzelheim – Sommerfest mit den Senioren

NEUENDETTELSAU

„Im Wald und auf der Heide…“, mit diesem musikalischen Auftakt wussten Bläser, Posaunen und Trompete, die Bewohner des Bezzelheims zu erfreuen, als zum Sommerfest aufgespielt wurde. Das diesjährige Motto drehte sich um Wald und Heide, ein schier unerschöpfliches Thema, das von den Seniorinnen und Senioren freudig angenommen wurde. Jägerlatein, Witze, Rätselraten, Tannenzapfen-Zielwerfen und noch so manches mehr stand auf dem Programm, das von den Mitarbeiterinnen um Sabine Henke ausgearbeitet wurde. Selbst die Tischdekoration war dem Thema angepasst. Im Rasen standen ausgestopfte Waldtiere, die dem lustigen Treiben neugierig zuzuschauen schienen. Ein Bussard behielt eine Maus im Auge, Fuchs und Hase, Eule, Rabe und Fasan sowie anderes Getier belebten das sommerlich ausgestaltete Wiesenrund im Garten. Die Bänke und Tische waren reichlich besetzt, Sonnenschirme und Schatten der Bäume schützten vor grellen Sonnenstrahlen, die es an diesem Sommerfest besonders gut mit den Feiernden bei ihrem fröhlichen Miteinander meinten. Aber nicht nur Bläser sorgten für musikalische Umrahmung, auch Walter Seefried spielte mit Keyboard und Akkordeon Lieder von Waldeslust, Wiesen und klappernden Mühlen. Das war für all die singfreudigen Bewohner eine willkommene Gelegenheit mitzusingen, zu schunkeln und fröhlich zu sein. Sabine Henke las romantische Gedichte vor und Walter Seefried spielte den Anfang von bekannten Liedern, die von den Zuhörern erraten werden sollten. Dabei gab es viel Spaß und Lachen, weil jeder der erste sein wollte. Heimleiter Friedrich Rohm begrüßte zu Anfang sowohl die Bewohner als auch die hinzugekommenen Angehörigen und Freunde. Er unterstrich, dass es für ihn besonders wichtig sei, den Senioren mit diesem Sommerfest eine Freude bereiten zu wollen. Das bringe Abwechslung in den Tagesablauf und führe dazu, dass besonders schöne Erinnerungen im Gedächtnis verbleiben. Zu guter Letzt wurde auch noch gegrillt und manch kühler Trunk löschte den Durst an diesem geselligen Sommerfest. „Grillmeister“ Rohm versorgte die Hungrigen ausgiebig, sehr zur Freude der Bewohner und ihrer Gäste, die von den angehenden Hauswirtschafterinnen als auch anderen fleißigen Helferinnen freundlich bedient wurden.

Text + Foto: Klemens Hoppe

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar