Bruckberger Schwimmer starteten beim integrativen Schwimmfest – Über 150 Kinder und Jugendliche nahmen an Wettbewerb in Nürnberg teil

Nürnberg (elk) – Der bayerische Sportverband organisierte ein integratives Sportfest in Nürnberg, an dem über 150 junge Menschen aus nah und fern teilnahmen. Auch die Diakonie Neuendettelsau war vertreten: Eine Schwimmerin und acht Schwimmer aus Bruckberg traten an.

Die Trainer Heide Tischer, Oliver Vogel-Linz und Robert Krieger reisten gemeinsam mit ihren Schützlingen an. Das Sportfest fand in einem Hallenbad in Nürnberg-Langwasser statt. Die Gruppen, in denen die Bruckberger Schwimmer starteten, waren etwas stärker besetzt als die Teilnehmer das von den Special Olympics kannten. Dies bereitete einerseits Sorgen, andererseits verstärkte es die Motivation und den Anreiz, sich anzustrengen. Die Bruckberger starteten bei 25 und 50 Meter Brustschwimmen sowie bei 50 und 100 Meter Freistil. Im Staffelschwimmen, dem anschließenden Höhepunkt, erreichte jeder Teilnehmer bei vier mal 50 Metern seine persönliche Bestleistung.

Alle Teilnehmer bekamen von Elena Krawzow aus Bamberg, die bei den Paralympics 2012 in London die Silbermedaille gewonnen hat, eine Urkunde überreicht. Zufrieden und stolz auf die eigene Leistung traten alle die Heimreise zurück nach Bruckberg an.

Bildtext: Das Bruckberger Schwimmteam bekam von Elena Krawzow aus Bamberg, die bei den Paralympics 2012 in London die Silbermedaille gewonnen hat, eine Urkunde überreicht.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar