Mehrere Unfälle bei Schneeglätte

Bruckberg – Wolframs-Eschenbach – Windsbach – Heilsbronn
Ein Leichtverletzter und etwa 23000 Sachschaden entstanden aufgrund Schneeglätte bei mehreren Unfällen am Wochenende. Am Samstag gegen 09.30 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann die Ortsverbindung von Petersdorf nach Bruckberg und kam am Ortseingang Bruckberg nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen einen geparkten PKW stieß. Um 09.45 Uhr geriet ein 65-jähriger zwischen Wöltendorf und Wolframs-Eschenbach auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Eine Stunde später kam ein 46-jähriger auf der Staatsstraße zwischen Windsbach und Wolframs-Eschenbach in einer Kurve ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen einen Baum prallte. Der Mann wurde leicht verletzt. Am Sonntag gegen 02.30 Uhr rutschte dann noch ein 23-jähriger mit seinem PKW in der Badstraße in Heilsbronn gegen einen geparkten PKW.
Quelle: PI-Heilsbronn

Fahren ohne Fahrerlaubnis

(Bruckberg) Am frühen Dienstagmorgen gegen 05.00 Uhr wurde in Bruckberg eine 38-jährige Pkw-Fahrerin zur Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei konnte sie keinen Führerschein vorzeigen. Ermittlungen ergaben, dass sie diesen bereits wegen eines Alkoholdeliktes abgeben musste und nun ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Sie wurde deswegen zur Anzeige gebracht und muss mit einer erheblichen Strafe wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Quelle: PI-Heilsbronn

Einbrecher unterwegs – Zeugensuche

HEILSBRONN. (914) Unbekannte brachen gestern (12.05.2016) in zwei Häuser in Windsbach und Bruckberg (Lkrs. Ansbach) ein und entwendeten Schmuck und vermutlich Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen.

Im ersten Fall warfen der oder die Einbrecher die Scheibe der Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Fichtenstraße in Windsbach ein und gelangten so ins Haus. Im Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr durchwühlten die Täter Schränke und Schubläden in allen Stockwerken und flüchteten mit Schmuck im Wert von einigen hundert Euro.

Vermutlich dieselben Täter versuchten im gleichen Zeitraum ein Garagenfenster im Nachbaranwesen zu öffnen, was ihnen jedoch nicht gelang. Sie hinterließen an beiden Anwesen einen Sachschaden von etwa 900 Euro.

Im zweiten Fall drangen ebenfalls unbekannte Einbrecher in ein Doppelhaus in Bruckberg ein. Hier wurde im Zeitraum zwischen 09:30 Uhr und 12:00 Uhr auch die Scheibe der Terrassentür mit einem Stein eingeworfen. In dem Haus „An der Hochstraße“ durchsuchten der oder die Täter alle Schränke und Kommoden und flüchteten unerkannt. Nach ersten Ermittlungen steht noch kein genauer Entwendungsschaden fest. Es fehlt aber möglicherweise etwas Schmuck und ein geringer Bargeldbetrag.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.