Diebstähle aus Wohnungen

Heilsbronn/Neuendettelsau – Die Hilfsbereitschaft bzw. die Nachlässigkeit von Bewohnern nutzten in mehreren Fällen dreiste Diebe aus.
In einem Fall wurde der 74-jährige Geschädigte am Samstag gegen 13.45 Uhr in der Heilsbronner Frühlingstraße an der Wohnungstür um ein Glas Wasser gebeten. Nachdem er den Täter in die Wohnung gelassen und mit Wasser versorgt hatte, verließ dieser wieder die Wohnung. Kurze Zeit darauf bemerkte der Geschädigte das Fehlen seines Geldbeutels. Der Wert des Diebesgutes beträgt 180,- Euro.
In einem weiteren Fall betrat der Täter das Mehrfamilienhaus in Gottmannsdorf zur gleichen Tatzeit durch die unverschlossene Seiteneingangstür, während die 70-jährige Geschädigte im Esszimmer ruhte. Der Täter durchsuchte das Büro sowie das Schlafzimmer und entwendet Schmuck im Wert von ca. 300,- Euro.
Im dritten Fall gelangte der Täter am Dienstag gegen 11.00 Uhr in der Sonnenstraße in Neuendettelsau durch eine offenstehende Terrassentür in Haus. Der Täter wurde durch die 72-jährige Wohnungseigentümerin überrascht und fragte nach Arbeit. Die Geschädigte schickte den Mann daraufhin aus der Wohnung. Die Frau bemerkte später das Fehlen ihres Handys im Wert von 100,- Euro.

Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online