Fallaufklärung aufgrund Hinweisen nach Presseveröffentlichung:

– Auszug aus unserem Pressebericht vom 24.05.2012 –
 

(Trickdiebe unterwegs
(Heilsbronn, Bonnhof)
Am Donnerstag wurde gegen 11.20 Uhr eine 73-jährige Frau auf dem Anwesen einer Gaststätte in der Bürgleiner Straße in Bonnhof von einer Frau um eine trockene Scheibe Brot gebeten. Als die Unbekannte sich entfernte, bemerkte die Zeugin, dass ein ihr nicht bekannter Mann vom Biergartenausschank der Gaststätte in Richtung Straße lief. Der daraufhin herbeigeholte Gastwirt musste nun feststellen, dass die Kasseneinlage mit einem dreistelligen Münzgeldbetrag entwendet worden war, die sich dort in einer Schublade befunden hatte. Zeugen konnten bestätigen, dass es sich bei den Tätern insgesamt um zwei Männer und eine Frau handelte. Die drei südländisch aussehenden Täter flüchteten zusammen mit ei-nem älteren Pkw, Opel Astra, weinrot, in Richtung Heilsbronn. Sie werden folgendermaßen beschrieben: Die beiden Männer sollen ca. 40 – 50 Jahre alt sein. Sie haben schwarze Haare und trugen dunkle Klei-dung. Die Frau soll ca. 40 – 50 Jahre alt und mittelgroß sein. Sie trug schwarze mittellange, dauergewellte, hochgesteckte Haare und war ebenfalls dunkel gekleidet. Sie sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent.)

(Heilsbronn)
Nach unserer gestrigen Veröffentlichung meldeten sich mehrere Zeugen aus dem Raum Heilsbronn bei der dortigen Inspektion, die sich die Kennzeichen des gesuchten Opel Astra notiert hatten, weil ihnen das Fahrzeug und dessen Insassen verdächtig vorgekommen waren. Ein Zeuge hatte sich ein Fürther Ausfuhrkennzeichen notiert, nachdem zwei “südländische” Männer ihn in einem Heilsbronner Ortsteil zunächst nach Arbeit gefragt und dann um Wasser angebettet hatten. Sie waren dabei erwischt worden, wie sie sich auffällig auf dem Grundstück umgeschaut hatten. Die Frau war im Pkw sitzen geblieben. Die polizeilichen Ermittlungen aufgrund der Zeugenaussagen führten nun zu drei rumänischen Staatsangehörigen, die am Vortag bereits in der Oberpfalz mit dem Fahrzeug aufgefallen waren. Der drei Tatver-dächtigen konnte die Polizei allerdings bislang noch nicht habhaft werden. Eine überörtliche Fahndung wurde deshalb eingeleitet.
 

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar