Feuerwehr rettet zwei Personen mit ihrem Hund aus der Fränkischen Rezat – vorsorglich ins Krankenhaus verbracht

Windsbach: Am Dienstagabend (22.03.2022) gerieten zwei Spaziergänger an der Alten Mühle in der Oberen Vorstadt in Lebensgefahr. Sie wollten ihren Hund retten.Gegen 21:00 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle der Stadt Ansbach mitgeteilt, dass zwei Personen in die Fränkische Rezat gesprungen waren, um den Hund zu retten und nun selbst Hilfe benötigen.
Die beiden 22 und 24 Jahre alten Windsbacher waren mit ihrem Berner Sennenhund an der Wehranlage der Alten Mühle unterwegs, als der Hund plötzlich in die Rezat sprang. An der dortigen Stelle ist das Wasser einige Meter tief aufgestaut und das Wehr seitlich mit einer Betonmauer eingefasst.
Um das Tier zu retten, begaben sich die 22-Jährige und deren 24-jähriger Begleiter selbst ins Wasser und gerieten schnell in Gefahr.
Die freiwilligen Feuerwehren aus Windsbach und Neuendettelsau wurden verständigt und halfen den beiden Spaziergängern und ihrem Hund aus dem Wasser, da sie es selbst nicht mehr schafften.
Anschließend wurden sie vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Das Tier konnte bei einer Freundin der beiden unterkommen.
Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online