Unfallfluchten geklärt

Heilsbronn – Die gestern von uns berichteten beiden Unfallfluchten konnten mittlerweile von der Heilsbronner Polizei geklärt werden. Der Fahrer eines weißen Kastenwagens hatte gegen 15 Uhr bei einem Wendemanöver ein Zufahrtstor an der Kläranlage im Göddeldorfer Weg angefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, war er weitergefahren. Aufmerksame Zeugen hatten das laute Anstoßgeräusch wahrgenommen und konnten der Polizei das Kennzeichen des Fahrzeugs mitteilen. Die Ermittlungen der Polizei ergaben einen 27-jährigen auswärtigen Paketdienstfahrer als Verursacher des Unfalls. Im Zuge der Überprüfungen von Fahrer und Fahrzeug konnte auch eine weitere Unfallflucht geklärt werden. Der Paketzusteller war nämlich im Zuge seiner Fahrten durch Heilsbronn auch in die leicht abschüssige Nelkenstraße gefahren. Dort hatte er sein Fahrzeug kurzzeitig abgestellt. Allerdings ohne es gegen Wegrollen zu sichern. Der Wagen setzte sich also in Bewegung und stieß gegen einen geparkten BMW, beschädigte diesen mittig auf der Fahrerseite und schob ihn noch seitlich zum Fahrbahnrand hin. Auch dieses Mal stieg der Fahrer ein und fuhr weiter ohne den Unfall zu melden. Die insgesamt hinterlassenen Sachschäden dürften mindestens 10.000 Euro betragen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der ausländische Führerschein des 27-Jährigen sichergestellt. Strafanzeigen werden erstattet.

PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online