Verkehrsunfälle bei winterlichen Straßenverhältnisse verliefen meist glimpflich

WINDSBACH – Bereits gegen 8 Uhr früh kam es auf der verschneiten Staatsstraße 2223 zu einem Verkehrsunfall. Ein 27 Jahre alter Autofahrer war bei Neuses von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und gegen ein Verkehrszeichen geprallt. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Am Donnerstagabend rutschte ein 18-jähriger Fahranfänger auf der abschüssigen, schneeglatten Kreisstraße 15 zwischen Windsbach und Gersbach in die Leitplanken. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird mit rund 2.000 Euro beziffert.

DIETENHOFEN – Ein 29-jähriger Autofahrer kam am Donnerstagnachmittag kurz vor 15 Uhr auf der Staatsstraße 2245 bei Seubersdorf in einer Rechtskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

NEUENDETTELSAU – Rund 15.000 Euro Sachschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag um 15 Uhr in der Heilsbronner Straße nachdem ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Kleinwagen ins Rutschen kam und gegen einen anderen PKW prallte. Verletzt wurde niemand.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar