Fahrradcodier-Aktion war ein voller Erfolg – über 120 neu codierte Räder

Heilsbronn: Am Samstag (18.09.2021) fand die gemeinsame Codier-Aktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) und der Polizeiinspektion Heilsbronn statt.Zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr stand der ADFC des Kreisverbands Ansbach mit 6 Aktiven am Bahnhof in Neuendettelsau bereit, um die Fahrräder zu codieren. Die Polizei in Heilsbronn unterstützt die Aktion und hat am Aktionstag zwei besonders geschulte und erfahrene Beamte für Überprüfungen und sämtliche Fragen rund ums Rad abgestellt.
Um eine zügige und problemlose Codierung der Räder zu ermöglichen, haben Mitarbeiter der Polizeiinspektion Heilsbronn bereits im Vorfeld mit den Eigentümern feste Termine vereinbart. Wartzeiten gab es dadurch nahezu keine.
Insgesamt konnten am Aktionstag des ADFC in Neuendettelsau rund 120 Fahrräder mit einem Code versehen werden, der das Fahrrad für Diebe unattraktiv macht. Mittlerweile, so ein Verantwortlicher des ADFC, war festzustellen, dass zu einem großen Teil E-Bikes neben herkömmlichen Fahrräder codiert werden.
Sollte dennoch eines der codierten Räder entwendet werden, ist der Weiterverkauf für den Dieb erheblich schwerer und „Verkaufswert des erlangten Fahrrad“ deutlich gesunken. Zudem ist mit der Codierung ein Rückschluss auf den rechtmäßigen Eigentümer möglich. Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online