Königsproklamation beim Schützenverein Weißenbronn 1902

Martin Meyer Schützenmeister und Jungschützenkönig Sebastian Ittner
Sebastian Ittner (Jungschützenkönig) u. Martin Meyer (Schützenmeister)

Weißenbronn/Heilsbronn – Auch in diesem Jahr begrüßte der Schützenverein Weißenbronn 1902 die Gäste des alljährlichen Weißenbronner Schützenballs. Dieser fand wieder im Schützenheim Weißenbronn, als Teil der Weißenbronner Kirchweih statt. Schützenmeister Martin Meyer begrüßte den Patenverein SV Petersaurach, Bürgermeister Dr. Jürgen Pfeiffer und alle Gäste aus nah und fern. Neben festlicher musikalischer Umrahmung und gutem Essen wurden auch in diesem Jahr die Ergebnisse des Weißenbronner Königsschießens prämiert. Bereits um 18 Uhr wurde Jungschützenkönig Sebastian Ittner von den anwesenden Schützen und der Stadtkapelle Heilsbronn Zuhause abgeholt, da der eigentliche Schützenkönig Simon Wiechert aufgrund wichtiger privater Verpflichtungen nicht an der Proklamation teilnehmen konnte. Simon Wiechert aus Weißenbronn setzte sich in diesem Jahr mit einem 304,6 Teiler gegen Bernd Ittner (347,3 T.) und Klaus Zeilinger (497,7 T.) an die Spitze und errang damit erstmals die Königswürde. Jungschützenkönig Sebastian Ittner schoss einen 251,6 Teiler, gefolgt von Lea Sitzmann (414,7 Teiler) und Franziska Bär (688,6 T.) und ist damit das dritte mal in Folge Jungschützenkönig in Weißenbronn. Desweiteren wurde der sogenannte Glücksbürger ermittelt, bei dem Martin Leidel aus Aich seinen Schuss nur 73,7 T. neben den Schuss von Stadträtin Gaby Hahn-Gilch aus Weißenbronn setzte. Bei der Meisterscheibe (10 Schuss in Serie) setzte sich Herbert Sitzmann aus Göddeldorf mit 96 Ringe gegen Bernd Wimmer und Martin Meyer durch. Jugendmeister wurde wiederum Sebastian Ittner mit 86 Ringen gefolgt von Lea Sitzmann und Franziska Bär. Weitere Gewinner des Abends: Ehrenscheibe: Cornelia Bär 154,6 T. Glückscheibe: Herbert Sitzmann 24,2 T. Festscheibe: Simon Wiechert 93,2 T. Kirchweihscheibe: Lea Sitzmann 39,8 T. Die meisten Schützen im Bürgerschießen stellte in diesem Jahr der Posaunenchor Weißenbronn. Der Abend nahm einen geselligen Verlauf und der SV Weißenbronn freut sich auch im nächsten Jahr über einen regen Besucherzuspruch.

Text: Johannes Meyer
Bild: Anna Meyer

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar