Ausländischen Führerschein einbehalten

Lichtenau – In der Nacht zum Samstag, 01.20 Uhr, wurde bei Lichtenau ein 21-jähriger Grieche, der über die Feiertage mit seinen Eltern in Deutschland gewesen war und Freunde besucht hatte, mit seinem Pkw einer Routinekontrolle unterzogen. Dabei wurden Alkoholgeruch und glasige Augen festgestellt, ein Alkotest veranlasst und danach eine Blutprobe im Krankenhaus, sowie die Sicherstellung des ausländischen Führerscheins.
 

Raub vorgetäuscht

Lichtenau – In der Nacht zu Silvester, gegen 02:15 Uhr, klingelte ein 27-jähriger Mann mit nacktem, blutigem Oberkörper offenbar willkürlich an der Hausglocke einer 38-Jährigen Lichtenauerin und behauptete, ausgeraubt worden zu sein. Der hinzugerufenen Polizeistreife gegenüber behauptete der stark Betrunkene, mit dem Taxi von einer Kneipe in Ansbach losgefahren zu sein. Dann sei noch ein weiterer Fahrgast zugestiegen. Zwischen Ansbach und Lichtenau habe das Taxi dann angehalten, Fahrer und Fahrgast hätten ihn aus dem Wagen gezogen und verprügelt, ihm Jacke und Oberteil vom Leib gerissen und ihm seinen Geldbeutel mit 800 Euro geraubt. Wegen seiner starken Unterkühlung und der Verletzungen wurde der Mann zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Zwischenzeitlich ergaben die Ermittlungen über die Ehefrau, dass ihr Mann mit ihr bei Schwager und Schwägerin in Ansbach gewesen war und von einem derer Freunde nach Hause gefahren werden sollte. Im Fahrzeug kam es dann zum Streit zwischen ihm mit seinem Schwager und dessen Bekannten, weshalb der nun wegen Vortäuschen einer Straftat Beschuldigte ausstieg, sich in seiner Wut selbst die Oberbekleidung vom Leib riss und zu fuß weiterging. Jacke und übrige Utensilien wurden von der Schwägerin ins Krankenhaus nachgebracht, aus dem der Beschuldigte nach der Untersuchung entlassen wurde.
 

Dietenhofen: Versuchter Einbruch in Fertigungshalle

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht vom 28.12. auf den 29.12.2011 im Industriegebiet in Dietenhofen Zutritt zu einer Firma, indem sie die Außentür einer Ferti-gungshalle gewaltsam öffneten. Der Schaden am Türschloss beträgt ca. 50 Euro. Über den genauen Diebstahlsschaden kann bis dato noch nichts gesagt werden. Vermutlich verließen die Täter jedoch ohne nennenswerte Beute den Tatort. Die Ermittlungen dauern an. Um Hinweise aus der Bevölkerung wird unter 09872/9717-0 gebeten.
 

Heilsbronn: Erste-Hilfe

In den Nachmittagsstunden des 29.12.2011 verlor ein erst 55-jähriger Autofahrer aufgrund eines Herzinfarktes das Bewusstsein, kam mit seinem Pkw am Ortseingang von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Passanten und die eintreffende Polizeistreife leisteten Erste-Hilfe und konnten den Mann wiederbeleben. Zur weiteren Behandlung wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Fremdschaden entstand nicht.
 

Lichtenau: Jugendschutz

Am 30.12.2011, weit nach Mitternacht, wurde eine 17-jährige von einer Polizeistreife im Buswartehäuschen am Festplatz angetroffen. Die Jugendliche war merklich alkoholisiert und hinterließ aufgrund ihres Promillewertes von 1,66 den Eindruck, alkoholgewöhnt zu sein. Sowohl das Jugendamt als auch die Führerscheinstelle werden von dem Vorfall informiert.

Heilsbronn: Fahrraddiebstahl

In der Zeit vom 27.12. auf den 28.12.2011 wurden in Heilsbronn in der Nelkenstraße aus einem Schuppen drei Fahrräder entwendet. Es handelt sich dabei um ein Mountainbike der Marke Hercules in blau, um ein Damenrad der Marke Corratec in dunkelblau, sowie um ein altes Fahrrad in schwarz mit orangen Aufkleber der Aufschrift “Mongose”. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Rufnummer 09872/9717-0 entgegen. Der Wert der Räder beläuft sich auf ca. 700 Euro.
 

Wolframs-Eschenbach: Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Am 27.12.2011 wurde in den Abendstunden in der Oberen Vorstadt in Wolframs-Eschenbach eine etwa 85 jährige alte Dame, die mit ihrem Rollator und einer Begleiterin am rechten Fahrbahnrand unterwegs war, von einem von hinten kommenden Pkw angefahren. Trotz Ausweichmanöver des Fahrzeuges konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Beide Fußgängerinnen erlitten leichte Verletzungen und einen Schock.
 

Alkoholisiertes jugendliches Mädchen

(Neuendettelsau)
Im Umfeld einer privaten Feier wurde in der Nacht vom 1. Weihnachtsfeiertag auf den 2. Weihnachtsfeiertag eine alkoholisierte 15-jährige in Begleitung ihrer ebenfalls betrunkenen 18-jährigen Schwester angetroffen. Die 15-jährige wurde daraufhin von einer Polizeistreife in Gewahrsam genommen. Außerdem hatte die Minderjährige noch eine Flasche Wodka dabei, welche sie zuvor von einem volljährigen Partybesucher erhalten hatte. Die 15-jährige musste bei der Polizeiinspektion Heilsbronn von einem Betreuer abgeholt werden. Der volljährige Partybesucher wird nun angezeigt, weil er Schnaps an eine Minderjährige weitergegeben hat. Da sich Anwohner über den Partylärm beschwert haben, erwartet den Veranstalter der Party eine Anzeige wegen Ruhestörung.

Verkehrsunfall mit erheblichem Schaden

(Neuendettelsau)
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein geparkter Pkw in einer Wohnsiedlung in Neuendettelsau durch einen Verkehrsunfall erheblich beschädigt. Die 19-jährige Unfallverursacherin hinterlies zwar am beschädigten Pkw einen Zettel mit ihrer Telefonnummer, hörte diese Anrufe jedoch nicht. Zum Unfallhergang gab die Dame gegenüber den Polizeibeamten an, dass ihr etwas in den Fußraum gefallen sei. Beim Versuch dies aufzuheben verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw. Obwohl auch am Pkw der Fahrerin nicht unerheblicher Sachschaden entstanden ist, blieb sie unverletzt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf ca. 6000,- bis 7000,- Euro geschätzt.
 

Fahrerin unter Drogeneinfluss

(Petersaurach)
Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurden bei einer 22-jährigen Pkw-Fahrerin am Freitagmittag drogentypische körperliche Merkmale festgestellt. Die Pkw-Fahrerin gab zu, dass sie vor einigen Tagen Drogen konsumiert hatte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt.