Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag – Hoher Sachschaden

Lichtenau: Am späten Mittwochabend (01.07.2020) schlug bei einem Unwetter der Blitz in den Dachstuhl eines Wohnhauses ein. Die Bewohner konnten sich retten und verbrachten die Nacht bei Bekannten. Gegen 22:50 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Stadt Ansbach über einen brennenden Dachstuhl in einem Einfamilienhaus in Immeldorf informiert. Neben den Feuerwehren aus Neuendettelsau, Lichtenau und Immeldorf, wurden auch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Heilsbronn hinzugezogen. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht, sodass sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Die drei Bewohner verließen aus eigenen Stücken das Haus, unmittelbar nach dem der Blitz in den Dachstuhl eingeschlagen hatte. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Das Haus ist weiter bewohnbar. Insgesamt waren neben den Beamten der Polizeiinspektion Heilsbronn rund 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Quelle: PI-Heilsbronn

POL-MFR: (127) Dachstuhlbrand in Neuendettelsau

Heilsbronn (ots) – Heute Nachmittag (19.01.16) brannte es in zwei Reihenhäusern in Neuendettelsau (Landkreis Ansbach). Personen kamen hierbei glücklicherweise nicht zu Schaden.

Kurz vor 15:00 Uhr informierte die Integrierte Leitstelle (ILS) Ansbach die Polizei über den Brand in der Ziegelhüttenstraße. Die eintreffenden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei stellten vor Ort fest, dass der gemeinsame Dachstuhl zweier nebeneinander liegender Reihenhäuser in Vollbrand stand. Die Bewohner hatten bereits ihre Häuser verlassen.

Die Freiwilligen Feuerwehren Neuendettelsau, Heilsbronn, Petersaurach und Weißenbronn löschten das Feuer. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 100.000,– Euro.

Die Brandermittler der Ansbacher Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.
Quelle: PP-Mittelfranken