Zwei mal – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Petersaurach-Wickelsgreuth)
Am Mittwochfrüh gegen 7.30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf die Ortsverbindungsstraße von Wicklesgreuth kommend in Richtung Petersaurach. Kurz bevor die Straße durch das dortige Waldgebiet führt, kam ihm ein schwarzer Pkw entgegen und beide Fahrzeuge stießen mit den linken Außenspiegeln zusammen. Nach dem Anstoß fuhr der schwarze Pkw ohne anzuhalten weiter. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

(Heilsbronn)
Beim rückwärts Ausparken wurde am Mittwochnachmittag gegen 16.50 Uhr vor einem Einkaufsmarkt in der Ansbacher Straße ein blauer Pkw Mercedes angefahren. Ein Zeuge konnten der Polizei lediglich Kennzeichenfragmente des verursachenden blauen Pkw Audi Cabrio mitteilen. Die polizeilichen Ermittlungen führten schließlich zum Fahrzeug einer 24-Jährigen, das aufgrund der Beschädigungen eindeutig dem Unfall zugeordnet werden konnte. An beiden beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 800 Euro. Um den genauen Unfallhergang klären zu können, erhofft sich die Polizei Hinweise von weiteren Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben könnten, unter Tel. 09872/97170.
 

Roller ohne Versicherungsschutz

(Windsbach)
Bei der Kontrolle eines 17-jährigen Rollerfahrers am Mittwoch kurz nach 21 Uhr stellte die Polizeistreife fest, dass an dem Kleinkraftrad kein Kennzeichen angebracht war. Der Fahrer gab zu, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestehe und deshalb auch kein Versicherungskennzeichen ausge-geben sei. Der Jugendliche wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben.
 

Trunkenheit im Verkehr

(Neuendettelsau)
Am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr wurde ein 45-jähriger Pkw-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei nahmen die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der Mann musste seinen Wagen stehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und er wurde zur Blutentnahme gebracht. Während der Sachbehandlung fiel den Beamten Blut auf der Kleidung des Fahrers auf. Auf Nachfrage gab er zu, kurz zuvor einen handfesten Streit mit einem Mann gehabt zu haben. Wie sich herausstellte, hatte er bei einer tätlichen Auseinandersetzung seinem 54-jährigen Kontrahenten einen Finger verdreht und mit einem Faustschlag das Nasenbein gebrochen. Deshalb wird der 45-Jährige nicht nur wegen der Trunkenheit im Verkehr, sondern auch noch wegen Körperverletzung zur Anzeige gebracht.
 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Lichtenau, Immeldorf)
Bei einem Wendemanöver in der Rezatstraße in Immeldorf streifte am Montagfrüh kurz nach 6 Uhr ein Sattelzug eine Hausecke auf Höhe der Dachrinne und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Der Fahrer bemerkte den Unfall, stieg aus und besah sich die Hausecke. Ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern, stieg er wieder ein und fuhr davon. Nachdem eine Zeugin den Lkw beschreiben konnte, konnte die Polizei eine österreichische Spedition als Halter für den Lkw ermitteln. Ermittlungen gegen den Fahrer wurden eingeleitet.
 

Dieseldiebstahl

(Heilsbronn, Gottmannsdorf)
In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden aus einem Bagger ca. 330 Liter und aus einem sog. Brecher ca. 20 Liter Dieselkraftstoff abgezapft. Die Maschinen befanden sich auf dem eingezäunten Grundstück eines Erdbauunternehmens an einem Feldweg am Waldrand in der Nähe der Bahnunterführung zwischen Heilsbronn und Gottmannsdorf. Um auf das Grundstück zu gelangen, hatten die Täter ein Feld des Bauzauns aufgehebelt. Am vollgetankten Bagger wurden das Tankschloss und das Tanksieb aufgebrochen. Der Kraftstoff dürfte in Kanister gefüllt und aus dem Grundstück getragen worden sein. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 500 Euro.
 

Trunkenheit im Verkehr

(Windsbach)
In der Nacht zum Dienstag wurde gegen Mitternacht die Polizei davon verständigt, dass ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen sei. Der Fahrer sitze noch im Fahrzeug. Bei Eintreffen der Streife machte der 50-jährige Fahrzeugführer einen alkoholisierten Eindruck. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Der Pkw, ein Mietwagen, blieb unbeschädigt.
 

Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

(Neuendettelsau)
Bei der Kontrolle eines 33-jährigen Pkw-Fahrers stellten Polizeibeamte am Montagvormittag drogentypische körperliche Merkmale fest. Einen Drogentest verweigerte der Mann. Nachdem eine Blutentnahme durchgeführt worden war, gab er zu, am Vorabend Opiate konsumiert zu haben. Die Überprüfung ergab auch, dass der 33-Järhige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen die Halterin des benutzten Pkw wird deshalb ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet.

Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt – Polizei sucht Fahrer und Zeugen

(Heilsbronn)
Am Montagfrüh gegen 07.15 Uhr lief eine 52-jährige Frau im Bahnhofsteig auf Höhe des Brunnens, als ihr ein Pkw entgegen kam. Das Fahrzeug erfasste die Fußgängerin und schleuderte sie zu Boden. Nachdem sich die Beifahrerin kurz bei der 52-Jährigen entschuldigt hatte, fuhr der Pkw weiter. Es soll ein roter Wagen gewesen sein. Der Unfall müsste von einem noch unbekannten Zeugen beobachtet worden sein, der hinter der Frau herging. Es könnte sich dabei um einen Schüler handeln. Die Fußgängerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Polizei bittet nun darum, dass sich der Pkw-Fahrer und der Zeuge unter Tel. 09872/97170 melden.

Alkoholiert mit Pkw unterwegs

Heilsbronn – In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte bei einer Verkehrskontrolle eines Pkw festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer in alkoholisiertem Zustand war. Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von annähernd einem Promille festgestellt. Den 19jährigen Fahrzeugführer erwartet neben einer Geldbuße noch ein Fahrverbot.

Vom Unfallort entfernt

Heilsbronn-Gottmannsdorf – In der Zeit zwischen Freitag, 06.30 Uhr und Samstag, 09.00 Uhr fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen ein Werkstatttor und beschädigte dieses hierdurch. Durch den Anstoß platzte von der Gebäudefassade noch Putz ab. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 500,- EUR. Auf Grund der Schadenshöhe wird im Moment von einem größeren Verursacherfahrzeug oder -anhänger ausgegangen. Die Polizei Heilsbronn bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 09872/9717-0.