Betrügerische Dachsanierer in drei Fällen nachträglich als Täter identifiziert

MITTELFRANKEN. (965) Bereits im Juni bot eine Gruppe betrügerischer Dachsanierer ihre Dienste in Colmberg, Dombühl und Roth an. Die Arbeiten wurden unsachgemäß durchgeführt weiterlesen Betrügerische Dachsanierer in drei Fällen nachträglich als Täter identifiziert

Telefonsprechstunde der Kriminalpolizei zum Tag des Einbruchschutzes am 27.10.2019

MITTELFRANKEN. (1489) Mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch die Einbruchsgefahr. Fast die Hälfte aller Einbrüche findet zwischen Oktober und Januar weiterlesen Telefonsprechstunde der Kriminalpolizei zum Tag des Einbruchschutzes am 27.10.2019

Erneut dringende Warnmeldung vor Anrufen durch vermeintliche Polizeibeamte

MITTELFRANKEN. (1746) Am heutigen Vormittag (26.11.18) registrierte die Polizei in Mittelfranken wiederum eine hohe Anzahl von Anrufen durch falsche Polizeibeamte. Dies ist erneut Anlass, entsprechende Vorbeugungshinweise zu geben. weiterlesen Erneut dringende Warnmeldung vor Anrufen durch vermeintliche Polizeibeamte

Sicher durch die dunkle Jahreszeit – Polizei Mittelfranken gibt Tipps

MITTELFRANKEN. (1713) Der Sommer ist zu Ende, die Verkehrsteilnehmer müssen sich nun auf Herbstnebel, Bodenfrost, Schneefall und entsprechend rutschige Straßen einstellen. Damit Sie wohlbehalten durch die dunkle Jahreszeit kommen, rät das Polizeipräsidium Mittelfranken:

 

1. Sehen und gesehen werden

Wenn die Tage kürzer werden kommt es häufig zu Unfällen durch mangelhafte Beleuchtung von Fahrzeugen oder weil Sie als Fußgänger oder Radfahrer nicht rechtzeitig gesehen werden.

Die moderne Lichtautomatik erkennt Nebel und diesiges Wetter nicht. Schalten Sie deshalb auch tagsüber das Abblendlicht ein. Sorgen Sie für saubere Scheiben, gute Wischerblätter und einen genügend vollen Wischwassertank, damit Sie immer den richtigen Durchblick haben.

Tragen Sie als Fußgänger oder Radfahrer helle, möglichst reflektierende Kleidung. Kontrollieren Sie als Radfahrer, ob Ihre Beleuchtung funktioniert und ob die vorgeschriebenen Reflektoren montiert sind.

2. Nebel und rutschige Straßen

Herbstlaub macht die Straßen rutschig, Nebel kommt meist plötzlich, deshalb Fuß vom Gas und Abstand halten. Überholen Sie nicht. Schalten Sie die Nebelschlussleuchte nur bei Sichtweite unter 50 Metern ein, um den nachfolgenden Verkehr nicht zu blenden. Bei Sichtweiten unter 50 Metern gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auch außerhalb geschlossener Ortschaften.

3. Schnee und Eis

Sollten Sie jetzt noch keine Winterreifen aufgezogen haben, gefährden Sie sich und andere. Wer bei Schnee-, Eis- oder Reifglätte mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert zudem Bußgeld, Punkte und Versicherungsschutz. Bei Schnee- und Eisglätte verlängert sich der Bremsweg um das Vierfache. Fahren Sie deshalb besonders vorsichtig und halten Sie Abstand, vermeiden Sie abrupte Lenk- und Bremsmanöver.

Denken Sie an Schneebesen und Eiskratzer. Befreien Sie vor der Fahrt Scheiben, Lichter und Dach von Eis und Schnee, damit Sie uneingeschränkte Sicht haben und den nachfolgenden Verkehr nicht gefährden.

4. Tiefstehende Sonne

Im Herbst und Winter steht die Sonne tief und blendet. Halten Sie Abstand und fahren Sie vorausschauend. Sorgen Sie für saubere Scheiben und freie Sicht, tauschen Sie rechtzeitig die Scheibenwischer aus, damit sich keine Schlieren bilden.

5. Vorsicht Wildwechsel

Im Herbst und im Frühjahr ist das Wild besonders in Bewegung und überquert vorwiegend in der Morgen- und Abenddämmerung sowie nachts immer wieder die Straßen. Deshalb Augen auf, vorsichtig fahren und bremsbereit sein. Wenn ein Zusammenstoß unvermeidbar ist, das Lenkrad festhalten und keine unkontrollierten Ausweichmanöver riskieren. Der Zusammenprall mit einem Tier ist für die Fahrzeuginsassen ungefährlicher als eine Kollision mit einem Baum oder dem Gegenverkehr.

Fahren Sie vorsichtig, mit angepasster Geschwindigkeit und überholen Sie nicht riskant. Fahren Sie rechtzeitig los und planen Sie mehr Zeit ein.

Indem Sie die vorgenannten Tipps beherzigen, helfen Sie aktiv, das Unfallrisiko in der dunklen Jahreszeit zu verringern.

Quelle: PP-Mittelfranken

Halloween in Mittelfranken – Bilanz der Polizei

MITTELFRANKEN. (1623) In ganz Mittelfranken ereigneten sich in der Nacht von Mittwoch (31.10.2018) auf Donnerstag (01.11.2018) zahlreiche Halloween-Feierlichkeiten. Die mittelfränkische Polizei zieht bis auf wenige Ausnahmen eine positive Bilanz. weiterlesen Halloween in Mittelfranken – Bilanz der Polizei

Schwerpunktaktion „Geschwindigkeit auf Landstraßen“

Schwerpunktaktion „Geschwindigkeit auf Landstraßen“ – Bilanz der mittelfränkischen Polizei

MITTELFRANKEN. (1354) Die mittelfränkischen Polizeidienststellen beteiligten sich im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ weiterlesen Schwerpunktaktion „Geschwindigkeit auf Landstraßen“