4. Burgenstraße-Classics 2021

MITTELESCHENBACH / ABENBERG / ANSBACH (Eig. Ber.)

Am 4. Juli startete mit zwei Monaten Verspätung die 4. Burgenstraße-Classics 2021. Normalerweise findet die Veranstaltung jedes Jahr Anfang Mai statt und lange Zeit war nicht klar, ob wir dieses Jahr überhaupt noch starten können. Die Teilnehmer und der Veranstalter Noris-Classic-Cars waren trotz aller Hindernisse – oder gerade deshalb, überglücklich, weiterlesen 4. Burgenstraße-Classics 2021

Digitalisierungsstrategie in den landkreiseigenen Schulen

ANSBACH (Eig. Ber.) 

Der Landkreis Ansbach setzt seine Digitalisierungsstrategie fort und investiert rund 1,6 Millionen Euro, um an seinen Schulen die digitale Basisinfrastruktur auszubauen. Der Kreisausschuss hat grünes Licht für diesen Auftrag gegeben. Ziel ist es auch, Lehrer vor Ort von den administrativen Aufgaben zu entlasten. weiterlesen Digitalisierungsstrategie in den landkreiseigenen Schulen

Unerlaubte Chemikalienentsorgung sorgt für größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei

HEILSBRONN. (871) Am Samstagabend (19.06.2021) wurden in mehreren Altglascontainern in Ketteldorf (Gemeindeteil v. Heilsbronn, Lkrs. Ansbach) unsachgemäß entsorgte Chemikalien aufgefunden, nachdem die Container zu brennen angefangen hatten. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

weiterlesen Unerlaubte Chemikalienentsorgung sorgt für größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei

Igel wieder unterwegs – Bund Naturschutz bitte um Mut zur Wildnis

ANSBACH / HEILSBRONN (Eig. Ber.) 

Sobald es dämmert, sind jetzt wieder unsere Igel unterwegs und gehen auf Nahrungssuche. Am liebsten fressen sie nachtaktive Laufkäfer – doch die werden immer weniger. „Manchmal müssen Igel weit laufen um satt zu werden. Da kommen pro Nacht schnell mal drei Kilometer und mehr zusammen“, weiterlesen Igel wieder unterwegs – Bund Naturschutz bitte um Mut zur Wildnis

Das BN-Hummeltelefon summte und brummte

ANSBACH

Das WhatsApp-Postfach des bayerischen Hummeltelefons glühte bis zum 24. Mai. Das Mitmach-Projekt des BUND Naturschutz und des Instituts für Biodiversitätsinformation e.V. (IfBI) war ein voller Erfolg. Rund 1200 Interessierte hatten bis Mitte Mai 2.800 Fotos von Wildbienen zum Bestimmen geschickt. weiterlesen Das BN-Hummeltelefon summte und brummte

Teile von landwirtschaftlichen Fahrzeugen entwendet – Zeugenaufruf

ANSBACH. (533) In der Nacht von Freitag (16.04.2021) auf Samstag (17.04.2021) entwendeten Unbekannte Navigationssysteme von landwirtschaftlichen Fahrzeugen im Gemeindegebiet Oberdachstetten (Lkrs. Ansbach). Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

weiterlesen Teile von landwirtschaftlichen Fahrzeugen entwendet – Zeugenaufruf

Mutmaßlicher Trickbetrüger aufgetreten – Warnhinweis

ANSBACH. (404) Am Dienstagnachmittag (23.03.2021) trat ein mutmaßlicher Trickbetrüger im Ansbacher Stadtgebiet auf. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche.<!–more–>

Gegen 16:00 Uhr ging ein Spaziergänger die Ansbacher Rettistraße entlang, als unmittelbar vor ihm ein Auto anhielt. Der Fahrer des dunklen Fiats mit italienischer Zulassung sprach den Mann an und vermittelte den Eindruck, dass man sich möglicherweise kenne.

Im Verlauf des Gesprächs bot der unbekannte Fahrer dem Spaziergänger mehrere Uhren als Geschenk an, erklärte jedoch kurz darauf, dass er im Austausch für die Uhren mehrere Hundert Euro Bargeld für die Rückreise nach Italien benötige.

Als der Spaziergänger das offensichtlich unseriöse Tauschgeschäft ablehnte, fuhr der Unbekannte davon.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 50 Jahre alt, circa 175 cm groß, schlanke Figur, südländisch/italienisches Erscheinungsbild, lockige, nackenlange dunkle Haare mit Koteletten. Der Mann war mit einer Lederjacke, einer Jeans und einem beigefarbenen Hemd bekleidet. Der Unbekannte fuhr einen dunklen Fiat mit italienischer Zulassung.

Die Polizeiinspektion Ansbach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und warnt vor der beschriebenen Betrugsmasche, da nicht auszuschließen ist, dass der Unbekannte erneut derartig auftreten könnte.

Zeugen des Vorfalls oder weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit Polizeiinspektion Ansbach unter der Telefonnummer 0981 9094121 oder der jeweiligen örtlich zuständigen Dienststelle in Verbindung zu setzen. Quelle: PP-Mittelfranken

Häuslebauer und Gartenbesitzer sollten sich nicht ärgern

Der Maulwurf – ein großer Nützling

ANSBACH (Eig. Ber.)

Auf Wiesen und Weiden fühlt sich der Maulwurf wohl. Dort findet er gute Böden, viel zu fressen und vor allem Ruhe. Manchmal sind Maulwürfe auch im Garten anzutreffen. „Viele Gartenbesitzer stören sich an den Haufen. Dabei sind diese nur Zeichen einer wichtigen unterirdischen und ökologischen Tätigkeit“, verteidigt Karin Brenner, Naturgartenexpertin beim Bund Naturschutz, den Maulwurf. weiterlesen Häuslebauer und Gartenbesitzer sollten sich nicht ärgern

Hohe Versorgungsqualität im Netzgebiet

Investitionen 2020: 122 Millionen Euro für die Strom-und Erdgasnetze

ANSBACH (Eig. Ber.)
Mit umfangreichen und beständigen Investitionen sorgt die N-ERGIE Aktiengesellschaft für ein hohes Maß an Versorgungsqualität in ihrem Netzgebiet. Allein 2020 investierte sie rund 122 Millionen Euro in den Unterhalt, Ersatz und Ausbau der Strom-und Erdgasnetze. Investitionen im Landkreis Ansbach: Rund 11 Mio. Euro gab die N-ERGIE 2020 für ihre Netze im Landkreis Ansbach aus. Darunter fallen beispielsweise neue Erdgasleitungen in Oberwörnitz, in der Königshofener Heidestraße und die Gasversorgung für das Baugebiet Im Birkfeld in Burgoberbach. weiterlesen Hohe Versorgungsqualität im Netzgebiet

Urkunde für Teilnahme am freiwilligen Umwelt- und Klimapakt Bayern übergeben

ANSBACH / MOOSBACH (Eig. Ber.) 

Erneut hat die Zimmerei und Holzbau Kleinöder GmbH aus dem Windsbacher Ortsteil Moosbach am freiwilligen Umwelt- und Klimapakt Bayern teilgenommen. Nachdem in der ersten Runde Wasser- und Energiesparen im Vordergrund standen, liegt jetzt der Schwerpunkt beim erhöhten Einsatz nachwachsender Rohstoffe. weiterlesen Urkunde für Teilnahme am freiwilligen Umwelt- und Klimapakt Bayern übergeben