Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Aufgrund Nässe von der Fahrbahn gerutscht

(Windsbach) Am Samstagabend, den 17.07.2021, gegen 19:40 Uhr, kam es aufgrund nasser Fahrbahn zu einem Unfall auf der Kreisstraße von Windsbach in Richtung Gersbach.
Hierbei rutschte der 19-jährige Fahrzeugführer alleinbeteiligt mit seinem Pkw in der unfallträch-tigen S-Kurve nach links von der Fahrbahn und prallte mit der seitlichen Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der junge Fahrzeugführer blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Pkw ent-stand ein Totalschaden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Quelle: PI-Heilsbronn

Pkw beschädigt und nicht gemeldet

(Heilsbronn) Zu einem weiteren unerlaubten Entfernen vom Unfallort kam es in einem Zeitraum von Freitag, 16.07.2021, 07:00 Uhr, bis Samstag, 17.07.2021, 12:00 Uhr.
Hierbei parkte die Geschädigte tagsüber ihren Pkw am Bahnhof in Heilsbronn, über Nacht am Parkplatz des Freibades. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam konnte sie am Stoßfänger so-wie an der linken hinteren Alufelge einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 1000 Euro fest-stellen. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, da weder eine Nachricht am Fahrzeug hinterlassen, noch die Polizei verständigt wurde.
Eine Anzeigenerstattung erfolgte bei der Polizei Heilsbronn. Die Entgegennahme von Hinwei-sen auf ein mögliches Verursacherfahrzeug erfolgt unter der Tel. 09872 / 9717-0.
Quelle: PI-Heilsbronn

Unfallort unerlaubt verlassen

(Neuendettelsau) Am Samstag, den 17.07.2021, um 09:00 Uhr, stellte die Geschädigte ihr Fahrzeug in der Heils-bronner Straße im Bereich der Hausnummer 2 auf einer öffentlichen Parkfläche ab und befand sich anschließend für ca. 1 ½ Stunden nicht an ihrem Pkw. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurück-kam stellte sie einen Sachschaden in Form von Kratzspuren in einer Höhe von ca. 1000 Euro an der linken Fahrzeugfront fest. Von einem Unfallverursacher fehlte jede Spur. Es wurde we-der eine Nachricht oder ein Hinweis am Fahrzeug hinterlassen, noch der Unfall bei der Polizei gemeldet.
Durch die Geschädigte wurde eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. Hinweise auf einen Täter oder ein Täterfahrzeug nimmt die Polizei Heilsbronn unter der Tel. 09872 / 9717-0 entgegen.
quelle: PI-Heilsbronn

Vorfahrtsverletzung

(Neuendettelsau) Am Freitag, den 16.07.2021, kam es zu einer Vorfahrtsverletzung mit erheblichen Sachschaden an der Kreuzung Heilsbronner Straße / Wilhelm-Löhe-Straße in Neuendettelsau.
Hierbei missachtete der 94-jährige Fahrzeugführer, welcher aus der Seitenstraße kam, die Vorfahrt eines anderen Fahrzeugführers, welcher die vorfahrtsberechtigte Heilsbronner Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Pkw.
Durch den Aufprall entstand am Fahrzeug des Unfallverursachers ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 6000 Euro. Im Bereich der Fahrerseite sind Frontschäden ersichtlich.
Am Fahrzeug des Geschädigten befinden sich starke Eindellungen im Karosseriebereich mit einer Schadenshöhe von ca. 5000 Euro.
Beide Kraftfahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt.
Die Vorfahrtsverletzung stellt eine Verkehrsordnungswidrigkeit dar, welche zum Unfall führte. Der 94-jährige Fahrzeugführer muss mit einem Bußgeld sowie Punkte in Flensburg rechnen.
Quelle: PI-Heilsbronn

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Heilsbronn) Am Mittwoch, den 14.07.2021, um 18:00 Uhr, stellte der Geschädigte sein Fahrzeug in Heils-bronn im Bereich der Altendettelsauer Straße ab. Als er am 16.07.2021, gegen 07:00 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er fest, dass dieses massiv beschädigt wurde. Die Stoß-stange zeigte sich eingedrückt und gebrochen, sodass hierbei ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1500 Euro beziffert werden kann.
Der Unfallverursacher hinterließ weder eine Nachricht, noch meldete er den Unfall bei der Polizei.
Durch den Geschädigten wurde bei der PI Heilsbronn eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. Hinweise auf einen möglichen Täter oder ein Tatfahrzeug werden unter der Tel. 09872 / 9717-0 entgegengenommen.
Quelle: PI-Heilsbronn

Nach Zusammenstoß einfach abgehauen

(Lichtenau) In einem Zeitraum vom 15.07.2021, 18:00 Uhr, bis 16.07.2021, 05:30 Uhr, wurden in der Lin-denstraße in Lichtenau ein Mauersockel sowie eine Granitabdeckplatte eines Anwesens von einer unbekannten Person, vermutlich einem Fahrzeugführer mit unbekanntem Gefährt, be-schädigt. Gegen 22:30 Uhr konnte von dem Geschädigten ein lauter „Knall“ wahrgenommen werden. Kurz darauf habe er einen Schaden in einer Höhe von ca. 500 Euro an seinem Mauer-sockel feststellen können. Der Putz sei abgeplatzt und die Granitabdeckplatte gesplittert.
Von dem unbekannten Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur. Die Polizei Heilsbronn erbittet Täterhinweise unter der Tel. 09872 / 9717-0.
Quelle: PI-Heilsbronn

Material nicht ausreichend gesichert und Unfall verursacht

(Bruckberg) Am Donnerstagmorgen, den 15.07.2021, ereignete sich ein Unfall in der Nähe der „Alten Post-straße“ in Bruckberg, nachdem ein 31-jähriger Handwerker nach Abfahrt von der Baustelle eine Leiter auf dem Dach seines Fahrzeuges nicht ausreichend gesichert hatte. Die Leiter machte sich „selbstständig“ und kippte während der Fahrt von dem Fahrzeug herab, sodass diese auf der linken Fahrzeugseite herunterflog. Die Leiter prallte hierbei auf den Außenspiegel und die Fahrertüre eines entgegenkommenden Pkws.
Das Baustellenfahrzeug blieb hierbei unversehrt. An dem entgegenkommenden Pkw entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 750 Euro. Der Sachschaden an der Leiter war deutlich geringer und beläuft sich auf circa 75 Euro. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.
Durch die fehlende und unzureichende Sicherung der Ausrüstungsgegenstände wurden durch den verantwortlichen Handwerker sowie Fahrzeugführer andere Verkehrsteilnehmer geschädigt und ein Unfall verursacht. Aufgrund des Fehlverhaltens kommt eine Bußgeldanzeige ihn zu.
Quelle: PI-Heilsbronn

Betrunken am Steuer


(Heilsbronn) Am Dienstag, den 13.07.2021, wurde ein 30-jähriger Kraftfahrzeugführer, welcher gegen 06:30 Uhr die B 14 befuhr, in Heilsbronn einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnte bei dem Fahrer starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwil-lig durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von über 0,5 Promille, weswegen dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt unterbunden wurde. Eine Blutentnahme wurde im Krankenhaus durchgeführt.
Dem 31-jährigen Fahrer drohen ein einmonatiges Fahrverbot, eine empfindliche Geldbuße so-wie Punkte in Flensburg.
Quelle: PI-Heilsbronn

Neue Ladestation für Elektroautos in Colmberg


Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos in Nordbayern
In Colmberg können ab sofort in der Rothenburger Straße Elektroautos mit regionalem Ökostrom geladen werden. Bürgermeister Wilhelm Kieslinger hat am Mittwoch, 14. Juli 2021 gemeinsam mit Markus Prokopczuk, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE, die neue La-desäule symbolisch in Betrieb genommen. Die Ladesäule der N-ERGIE verfügt über zwei Typ2-Steckdosen mit ei-ner Leistung von je 22 Kilowatt (kW). weiterlesen Neue Ladestation für Elektroautos in Colmberg