Beim Überholen nicht mehr rechtzeitig eingeschert – lediglich Sachschaden ohne Verletzte

Windsbach: Am Mittwochnachmittag (30.06.2021) kam es auf der Kreisstraße AN 59 zwischen Winkelhaid und Mitteleschenbach zu einem Verkehrsunfall. Es entstand Sachschaden. weiterlesen Beim Überholen nicht mehr rechtzeitig eingeschert – lediglich Sachschaden ohne Verletzte

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2

ROTH. (872) Am Sonntagnachmittag (20.06.2021) ereignete sich auf der B2 in Fahrtrichtung Nürnberg, auf Höhe der Ausfahrt Georgensgmünd (Lkrs. Roth) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 73-jähriger Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

weiterlesen Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2

Verkehrsunfall im Wohnviertel – zu weit nach links gefahren

Lichtenau: Am Donnerstagabend (17.06.2021) kam es im Rutzendorfer Weg zu einen Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
Gegen 17:05 Uhr kam eine 44-jährige Frau mit ihrem PKW VW Tiguan beim Einbiegen in den Rutzendorfer Weg zu weit nach links und stieß mit dem entgegenkommenden PKW Daimler Citan eines 63-Jährigen zusammen.
Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.
quelle: PI-Heilsbronn

Bremsassistent verhindert Zusammenstoß mit anderem PKW

Neuendettelsau: Am Donnerstagmittag (22.04.2021) verursachte eine 79-jährige Lenkerin eines PKW-Daimler-Benz einen Verkehrsunfall und fuhr in einen Zaun. Andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden.Gegen 13.00 Uhr befuhr die Frau von der Aicherstraße in Neuendettelsau in die Heilsbronner Straße in Richtung Zentrum ein. Hierbei übersah sie eine 64-Jährige PKW-Lenkerin, die auswärts fuhr. Die 79- Jährige erschrak derart stark, dass sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor und in einen Gartenzaun schrammte.
Beim VW der 64-Jährigen löste der Bremsassistent eine Vollbremsung aus. Hierdurch konnte ein Zusammenstoß mit dem Fahrzeug der 79-Jährigen verhindert werden.
Die Freiwillige Feuerwehr von Neuendettelsau sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe.
Der entstandene Schaden am Fahrzeug der 79-Jährigen sowie am Gartenzaun des Anwohners beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Das Fahrzeug der 64-Jährigen blieb unbeschädigt.

Quelle: PI-Heilsbronn