Unter Drogeneinfluss Pkw gesteuert

Heilsbronn –  In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde gegen Mitternacht ein 32-Jähriger mit seinem Pkw in Heilsbronn zu einer Routinekontrolle angehalten. Da er dabei drogentypische Merkmale aufwies, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Deren Ergebnis wird zeigen, welche Folgen die Fahrt für den Kraftfahrer hat.

Trunkenheit im Verkehr

(Petersaurach) Am Sonntagmorgen gegen 06.00 Uhr wurde im Bereich Petersaurach ein 29jähriger mit seinem Pkw zur Verkehrskontrolle angehalten. Beim Fahrzeugführer konnte hierbei deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden, ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde sein Führerschein sichergestellt. Der Pkw-Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht und muss mit einem mehrmonatigen Entzug des Führerscheins, sowie einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.
 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

(Windsbach) Am Montagnachmittag wurde ein 52-jähriger auswärtiger Kraftfahrer mit seinem Firmenkleinlaster angehalten, weil er nicht ordnungsgemäß angegurtet war. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizeibeamten musste er zugeben, seit mehreren Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Er wird deshalb zur Anzeige gebracht. Ermittlungen werden auch gegen den Firmenverantwortlichen eingeleitet. Der Beifahrer, der einen gültigen Führerschein besaß, musste die Fahrt fortsetzen.