Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Mädchenrealschule Abenberg: Wieder Top-Leistungen der Abschlussklasse

ABENBERG (Eig. Ber.) Trotz Widrigkeiten im Corona-Jahr wurden an der Mädchenrealschule Abenberg wieder Top-Leistungen der Abschlussklasse erzielt. Über 60% erreichten mit einer Eins vor dem Komma den Realschulabschluss. Die Feierlichkeiten begannen Ende Juli mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Brand und Pfarrer Tobias Brendel in der Stadtkirche St. Jakobus unter dem Motto „Die Welt wartet“. Die Welt wartet, von den Schülerinnen entdeckt und erschlossen zu werden. Ausgerüstet mit wertvollen Erfahrungen und hilfreichem Wissen aus ihrer Schulzeit hätten die Abschlussschülerinnen allen Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu gehen, so Pfarrer Brendel. weiterlesen Mädchenrealschule Abenberg: Wieder Top-Leistungen der Abschlussklasse

FFW Großhaslach: Endlich ging es wieder los!

GROSSHASLACH (Eig. Ber.) Die Vorfreude war riesig – endlich konnten wir, die Feuerkids, uns nach Langem wieder treffen! Letztes Jahr mussten einige Gruppenstunden aufgrund der Pandemie ausfallen. Besonders interessiert hat uns das Motto „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“. Allerdings konnten wir uns nur für das Thema Retten treffen. Deshalb haben wir uns an einem Samstagvormittag mit den anderen Aufgaben der Feuerwehr beschäftigt. weiterlesen FFW Großhaslach: Endlich ging es wieder los!

Sommerrallye in der Bunten Oase

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.) Der Elternbeirat der integrativen Kindertagesstätte „Bunte Oase“ veranstaltete Mitte Juli für die Kinder eine Sommerrallye. Mehrere Stationen wurden dafür im Garten der Kita aufgebaut und von den Kindern durchlaufen. An der Bastelstation konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Zahlreiche Baumgesichter zieren nun den Garten der Bunten Oase und können beim Bringen und Abholen der Kinder von den Familien bestaunt werden. weiterlesen Sommerrallye in der Bunten Oase

Ein Leben für die Politik

Merkendorfer Altbürgermeister und Ehrenbürger Karl Huber wurde 85
MERKENDORF Karl Huber war ein Vollblutpolitiker. Eine Zeitung schrieb einmal über ihn: „Sein eigener unermüdlicher Fleiß ist Vorbild […], sein Tempo mitzugehen ist nicht einfach.“ Das, was Karl Huber für seine Heimatstadt und die Landkreise Gunzenhausen und Ansbach erreicht hat, lässt sich als außergewöhnlich bezeichnen. 18 Jahre war der CSU-Politiker Rathauschef und insgesamt 42 Jahre Kreisrat. Doch auch Karl Huber fing klein an. Das Licht der Welt erblickte das Geburtstagskind als Zweitgeborener am 17. August 1936 in Büchelberg bei Gunzenhausen. weiterlesen Ein Leben für die Politik

Fahrradcodierung des ADFC am 18. September in Neuendettelsau

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) führt gemeinsam mit der Polizeiinspektion Heilsbronn im Rahmen des Sicherheitstages Bayern am Samstag, 18. September in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr am Bahnhof Neuendettelsau eine Fahrradcodierung durch. Die PI rät den Fahrradbesitzern ihre Fahrräder kennzeichnen und den bundeseinheitlichen Code an ihren Fahrrädern anbringen zu lassen, nachdem nachweislich Fahrraddiebe einen weiten Bogen um codierte Fahrräder machen. Zur Codierung sind die Vorlage des Kaufnachweises und ein Ausweis erforderlich. weiterlesen Fahrradcodierung des ADFC am 18. September in Neuendettelsau

MEGA-MARSCH „Frankenstiefel“ von Neuendettelsau zum Brombachsee und wieder zurück

Martina Menzel schaffte die 100 Kilometer-Challenge locker unter 24 Stunden

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.) Aus einer ganz normalen Anmeldung bei der Challenge-Aktion Mega-Marsch (www.megamarsch.de) wurde für Martina Menzel (42) aus Neuendettelsau eine persönliche und sportliche Riesen-Herausforderung. Als Jugendliche hatte sie viel Sport getrieben, stieg dann aber erst 2018 wieder in den Sport ein und entdeckte beim Mega-Marsch in Sylt ihre Leidenschaft für das Laufen bzw. weiterlesen MEGA-MARSCH „Frankenstiefel“ von Neuendettelsau zum Brombachsee und wieder zurück

Ehemaliger Kripochef stellte seine Krimis „Nachtgiger“ und „Wasserratz“ vor

Gut besuchte Autorenlesung in Neuendettelsau
NEUENDETTELSAU Autorenlesung im großen Saal des Hotel Sonne in Neuendettelsau – und eine stattliche Anzahl von interessierten Zuhörern kam. Hermann Lennert, über 40 Jahre lang Kriminalbeamter in München, Nürnberg und schließlich Leiter der Kriminalpolizei in Ansbach, las aus seinen zwei Kriminalromanen „Nachtgiger“ und „Wasserratz“. Die Lesung moderierte die ehemalige Ansbacher Radiojournalistin Claudia Mrosek, die auch einige Textpassagen weiblicher Personen aus den Krimis übernahm. Für musikalische Umrahmung und einige themenbezogene Musikeinlagen sorgte Stefan Lingmann mit seinem Akkordeon.
Claudia Mrosek eröffnete mit ihrer Begrüßung die Autorenlesung und stellte infolge der vielen Zuhörer fest, dass Hermann Lennert aufgrund seines Bekanntheitsgrades wohl ein Heimspiel genieße. weiterlesen Ehemaliger Kripochef stellte seine Krimis „Nachtgiger“ und „Wasserratz“ vor

Die Heilsbronner Puppenbühne Lippelpie hat nun einen Förderverein

HEILSBRONN (Eig. Ber.) In der Gründungssitzung des Fördervereines der Puppenbühne Lippelpie e.V. Anfang Juli wurde die Satzung des Fördervereins beschlossen und die erste Vorstandschaft gewählt. Sabine Hänsch wurde einstimmig zur 1. Vorständin gewählt, Herlinde Zahn zur zweiten. Die weiteren Ämter: Kassiererin Manuela Scholz, Schriftführerin Gabriele Pees, Beisitzerin Kim Gmelch. Kassenprüferin wurde Angela Kusch. weiterlesen Die Heilsbronner Puppenbühne Lippelpie hat nun einen Förderverein

Naturgarten statt Schotterwüste

Grünes Sommerprogramm in Lichtenau-Sachsen

LICHTENAU / SACHSEN b. AN (Eig. Ber.) Nicht nur über die Umwelt reden, sondern aktiv handeln und die Leute zum Mitmachen animieren, unter dem Motto standen zuletzt viele Veranstaltungen wie Müllsammeln, eine Amphibienaktion oder das Apfelsaftpressen, die trotz Corona von den Grünen in Lichtenau und Sachsen durchgeführt werden konnten. Weiter ging es mit Sommerprogramm Mitte August mit einem Schnitz-Workshop für Kinder, der im Rahmen des Ferienpassprogramms organisiert wurde. weiterlesen Naturgarten statt Schotterwüste

Übergabe der Abschlusszeugnisse an der Grund- und Mittelschule Wolframs-Eschenbach

WOLFRAMS-ESCHENBACH (Eig. Ber.) Tief in die Tasche greifen musste die Sparkasse Wolframs-Eschenbach bei der Bestpreisverleihung der Absolventen an der Grund- und Mittelschule Wolframs-Eschenbach. Hatten doch drei Schüler das „Kunststück“ fertiggebracht, sich den 1. Platz auf die Zehntelnote genau zu teilen. weiterlesen Übergabe der Abschlusszeugnisse an der Grund- und Mittelschule Wolframs-Eschenbach