Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Fahrzeugspiegel im Begegnungsverkehr abgefahren – Zeugen gesucht

Heilsbronn:
Am Montagabend (03.05.2021) kam es auf der Bundesstraße 14 beim Überholen zu einem Verkehrsunfall. Ermittlungen wurden eingeleitet. Gegen 21:15 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit seinem PKW BMW die B 14 von Nürnberg nach Ansbach. Zwischen den beiden Ausfahrten nach Heilsbronn, kamen dem Mann schließlich zwei nebeneinander fahrende PKW auf der Gegenfahrbahn aus Richtung Ansbach entgegen. Hierbei überholte der Fahrer eines blauen PKW einen roten PKW Fiat, welcher mit zwei Frauen besetzt war. Der Fahrer des blauen PKW, dessen Fahrzeughersteller nicht bekannt ist, stieß beim Überholvorgang mit dem linken Außenspiegel am BMW des 26-Jährigen zusammen. Hierbei entstand Sachschaden i. H. von ca. 500 Euro. Der Unfallfluchtfahnder der Polizeiinspektion Heilsbronn hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 09872/9717-0 zu melden.

Unter Drogeneinfluss zur Polizeidienststelle gefahren – Verfahren eingeleitet

Heilsbronn:
Am Dienstagabend (04.05.2021) befand sich ein 48-Jähriger zur Vernehmung bei der Polizeiinspektion Heilsbronn. Er stand unter Drogeneinwirkung. Gegen 17:40 Uhr war der Mann mit seinem PKW Toyota zur Vernehmung zur Wache gefahren. Er sollte wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vernommen werden. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Anzeichen für den Konsum von Rauschgift fest. Der Verdacht bestätigte sich, weshalb bei dem 48-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Fahrzeugschlüssel des Toyota wurden sichergestellt und die Wegfahrt von der Dienststelle damit unterbunden. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird nun zeigen, wie stark der 48-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bei der Fahrt zur Dienststelle stand. Die Führerscheinstelle des Landratsamt Ansbach wird ebenfalls über den Sachverhalt informiert, um verwaltungsrechtliche Maßnahmen gegen den Mann zu prüfen.