Kraut, Musik und gute Stimmung: Merkendorfer feierten Altstadtfest

MERKENDORF

Mitte Juli bot die Krautstadt wieder ein Altstadtfest an. Dieses Fest teilt sie sich mit der Nachbarstadt Wolframs-Eschenbach. weiterlesen Kraut, Musik und gute Stimmung: Merkendorfer feierten Altstadtfest

Sehenswertes im Seniorenwohnen

WOLFRAMS-ESCHENBACH (Eig. Ber.)

Unter dem Titel „Sehenswert“ findet zurzeit eine Fotoausstellung im Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach statt. Zum Auftakt bekundete bereits bei der Vernissage eine Vielzahl von Bewohnern großes Interesse. weiterlesen Sehenswertes im Seniorenwohnen

Peter Dreyling aus Wolframs-Eschenbach portraitiert

MÜNCHEN / WOLFRAMS-ESCHENBACH (Eig. Ber.)

Ende Juni fand in der Münchener Residenz im Max-Joseph-Saal die Eröffnung der Wanderausstellung der Preisträger 2011 „Reife Leistung ab 65 – keine Frage des Alters“ durch die bayerische Staatsministerin Christine Haderthauer statt. weiterlesen Peter Dreyling aus Wolframs-Eschenbach portraitiert

Fahrer unter Drogeneinwirkung

(Wolframs-Eschenbach) Am Mittwochabend wurde ein 25-jähriger Pkw-Fahrer zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle zeigte er typische körperliche Merkmale für einen Drogenkonsum und verhielt sich auffällig nervös. Einen Drogenschnelltest verweigerte er. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Mann hat außerdem mit einem Fahrverbot und Punkten in der Verkehrssünderdatei zu rechnen.
 

Alkoholisierter Rollerfahrer

Wolframs-Eschenbach – In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte gegen 01.15 Uhr ein 17jähriger Schüler mit seinem 50er Roller angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei wurde durch die Polizisten starker Alkoholgeruch bei dem Jugendlichen festgestellt. Bei einem anschließend durchgeführten Alkotest wurde ein Alkoholwert von über 0,7 Promille festgestellt. Den jungen Mann erwartet nun neben einer Geldbuße noch ein Fahrverbot.
 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Wolframs-Eschenbach) Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß am 03.05.2012, zwischen 15.00 Uhr und 16.30 Uhr mit seinem Fahrzeug beim Vorfahren gegen einen Reisebusanhänger, welcher in der Waizendorfer Straße in Wolframs-Eschenbach geparkt war und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Nach Zeugenangaben könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Sattelzug mit gelben Planenaufbau gehandelt haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4500 Euro. Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Telefonnummer 09872/97170 in Verbindung zu setzen.
 

Sachbeschädigung

(Wolframs-Eschenbach)
Am östlichen Ortsrand wird derzeit in Auftrag der Stadt Wolframs-Eschenbach ein Parkplatz für Wohnmobile gebaut. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden an dieser Baustelle zwei bereits betonierte Rabattensteine und mehrere Rabattensteine, die noch auf einer Palette neben der Waizendorfer Straße gelagert waren, mutwillig zerbrochen. Außerdem wurde eine Absperrung umgeworfen, sowie ein Was-sertank mit 900 l Inhalt ausgeleert. Der entstandene Schaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Täter-hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09872/97170.
 

Holzdiebstahl

(Wolframs-Eschenbach, Selgenstadt) In der Zeit von Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, 18 Uhr, wurde aus einem Hof in Selgenstadt ein halber Ster Brennholz entwendet. Das Holz lag ungeschnitten im jedermann zugänglichen Hofraum aufgestapelt und dürfte mit einem Pkw oder Kombi abtransportiert worden sein. Die Polizei erhofft sich Täterhinweise unter Tel. 09872/97170.
 

Wolframs-Eschenbach: Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall

Am 12.04.2012, gegen 15.00 Uhr, verlor ein 35-jähriger Golffahrer aus bislang ungeklärten Umständen in der Ortsverbindungsstraße von Sauernheim in Richtung Reutern in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem entgegenkommenden 26-jährigen Mercedesfahrer. Beide Beteiligten wurden verletzt., wobei sich der Unfallfallverursacher ein HWS zuzog und der zweite Beteiligte mit Verdacht auf mögliche Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule, der Schulter und des Schlüsselbeins stationär ins Krankenhaus verbracht werden musste. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 18.000 €.