Verkehrsunfall mit Personenschaden

Heilsbronn, Triebendorf – Am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr befuhr ein 17-Jähriger zusammen mit seiner 16-jährigen Sozia auf seinem Quad einen Feldweg in der Nähe von Triebendorf. In einer leichten Linkskurve kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr noch etwa 40 Meter im dicht bewachsenen Straßengraben, bis er schließlich zum Stehen kam. Nach eigenen Angaben sei er zusammen mit seiner Mitfahrerin kurz vor dem Stillstand abgesprungen. Dabei verletzte sich der Fahrer an der Schulter. Seine Mitfahrerin erlitt Kopf- und Rückenschmerzen. Von Notarzt und Rettungsdienst wurden beide Verletzten für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus nach Neuendettelsau verbracht. Am Quad wurden der Rahmen und die Vorderachse beschädigt. Schadenshöhe: Ca. 2500 Euro.

Quelle: PI-Heilsbronn

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Dietenhofen Münchzell – Dienstagnachmittag fuhr gegen 17.30 Uhr eine 57-Jährige mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2246 von Großhabersdorf in Richtung Ansbach. Vor Münchzell kam sie in einer Rechtskurve aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Pkw einer entgegenkommenden 74-Jährigen zusammen. Beide Fahrerinnen wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Nach der Bergung wurden sie vom Rettungsdienst
und einem alarmierten Rettungshubschrauber in Kliniken verbracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 25.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren aus Großhabersdorf, Dietenhofen, Kleinhabersdorf, Bruckberg und Schwaighausen waren im Einsatz. Sie übernahmen auch die Verkehrsregelung und Umleitung, nachdem die Staatsstraße für ca. zweieinhalb Stunden gesperrt werden musste. Wie sich im Nachhinein herausstellte, wurden beide Unfallbeteiligten Frauen so schwer verletzt, dass Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden kann.

Quelle: PI-Heilsbronn