Seit drei Jahrzehnten zu Gast

MITTELESCHENBACH

Das Ehepaar Elfriede und Georg Gebhart kommt seit mittlerweile 30 Jahren in die Pension „Berg-Cafe“ der Familie Bußinger in Mitteleschenbach. Erstmals reisten sie 1990 zusammen mit ihren beiden Kindern aus Kempten im Allgäu in die Mönchswaldgemeinde. Am Rande des Fränkischen Seenlandes fühlte sich die Familie bei den Pensionsleuten weiterlesen Seit drei Jahrzehnten zu Gast

Gute Seele der Merkendorfer Stadtkirche verabschiedet

Erika Assenbaum trat nach fast 40 Jahren Mesnerdienst in den Ruhestand

MERKENDORF

Als „Gottesgeschenk“ für die Merkendorfer Stadtkirche bezeichnete sie einst der frühere Stadtpfarrer Karl Schrems. Die Rede ist von Mesnerin Erika Assenbaum. Nun verabschiedete sie die Kirchengemeinde nach fast 40-jährigem Dienst in den Ruhestand. Stadtpfarrer Detlef Meyer ging in seiner Würdigung auf den Beginn dieses segenreichen Wirkens ein: Am 1. Juli 1981 übernahm Erika Assenbaum nach reiflicher weiterlesen Gute Seele der Merkendorfer Stadtkirche verabschiedet

FSJ 2020: Online Seminare und virtuelle Begleitung

Trotz Corona kann man sich weiter bei Diakoneo für ein Freiwilliges Soziales Jahr bewerben

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)

„Auch während der Corona-Pandemie bieten wir unseren Freiwilligen eine gute Begleitung und tolle Seminare“, erklärt Thomas Droste, Leiter der Diakoneo Freiwilligendienste. Neben Online-Seminaren lassen sich die Referentinnen und Referenten der Freiwilligendienste deshalb viele kreative Online-Aktivitäten einfallen. „Unser Ziel ist es, dass die Freiwilligen am Ende des Jahres viel über sich selbst und andere weiterlesen FSJ 2020: Online Seminare und virtuelle Begleitung

Baum vor Motorradfahrer über Straße gestürzt

Windsbach / Ismannsdorf – Glück im Unglück hatte am Samstag ein 63jähriger Motorradfahrer, als er gegen 12.45 Uhr auf der Staatsstraße 2220 an der Ortsausfahrt Ismannsdorf in Richtung Wolframs-Eschenbach fuhr. Unmittelbar vor ihm stürzte gerade ein ca. 20 m langer und ca. 30cm dicker Baum quer über die Fahrbahn. Der Motorradfahrer konnte durch eine Vollbremsung kurz vor dem nun quer liegenden Baum anhalten. Da er aber leicht eingelenkt hatte, kippte er dann mit dem Motorrad auf die linke Seite. Dadurch wurde das Motorrad leicht beschädigt, der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 350,- EUR. Durch akribisches Ermitteln der Polizei vor Ort konnte der Grund des Umstürzens des Baumes festgestellt werden. Auf Grund der langanhaltenden Trockenheit war der Baum abgestorben, der Wurzelballen war dadurch kaum mehr vorhanden und so hatte der Baum im Erdreich keinen Halt mehr. Bei einer weiteren Nachschau im Wald, in welchem der Baum stand, wurden insgesamt 3 weitere Bäume festgestellt, welche im gleichen Zustand wie der umgestürzte Baum waren und drohten, ebenfalls umzustürzen. Aus diesem Grund wurde die Straße kurzzeitig komplett gesperrt. Durch die Feuerwehren Ismannsdorf und Sauernheim wurde zum Einen die Verkehrsumleitung übernommen, zum Anderen wurden die drei umsturzgefährdeten Bäume gefällt.

Quelle: PI-Heilsbronn