Verkehrsunfälle mit Personenschaden

Dietenhofen – Dienstagabend gegen 22.30 Uhr befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Pkw die Nürnberger Straße und wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 35-jährigen Rollerfahrer, der die Talstraße in Richtung Nürnberger Straße fuhr. Durch den Aufprall stürzte der Kradfahrer und verletzte sich leicht am Rücken. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 3500 Euro. <p>Windsbach, St 2410 – Mittwochvormittag fuhr ein 66-Jähriger kurz nach 8 Uhr mit seinem Opel auf der Staatsstraße 2410 von Windsbach kommend in Richtung Reuth. Auf Höhe der Abzweigung nach Moosbach war er kurz unaufmerksam und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend überschlug sich der Pkw mehrfach und blieb schließlich auf der Seite liegen (vgl. Lichtbild). Aufgrund der Erstmeldung, dass der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt sei, wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Wehren aus Moosbach und Windsbach, die mit 14 Einsatzkräften anrückten, brauchten jedoch nicht mehr einschreiten, weil der 66-Jährige bereits von einem Ersthelfer aus seinem demolierten Wagen befreit worden war. Er wurde vom Rettungsdienst mit Kopf- und Rückenverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

“Dienen will ich” Film von 1930 über Diakonissen

Im Rahmen der 49. Sonderausstellung führen wir (Heimat- und Geschichtsverein Neuendettelsau und Umgebung e.V.) am Montag, den 24. Juni um 19.30 Uhr unter Anderem den 1930 gedrehten Film “Dienen will ich” vor. Beginn der Veranstaltung 19.00 Uhr im Löhe-Zeit-Museum (Bahnhof) Neuendettelsau. Mit herzlichem Dank Walter Hacker, Museumsleiter weiterlesen “Dienen will ich” Film von 1930 über Diakonissen

Schon immer enge Bande nach Mitteleschenbach

MITTELESCHENBACH

Helma und Ludwig Teimann aus Hamm in Nordrhein-Westfalen kommen zusammen seit 60 Jahren in die Mönchswaldgemeinde Mitteleschenbach und haben im dortigen Gasthaus „Zur Krone“ längst ihr zweites Zuhause gefunden. Manchmal kommen sie gar mehrmals im Jahr, auf jeden Fall aber immer zum Jahreswechsel. Früher waren die Besuche oft spontan, so wie Ludwig Teimann, der im Ruhrpott erst im Bergbau und später in weiterlesen Schon immer enge Bande nach Mitteleschenbach

Buchtipp

„Die Zollhundeschule Neuendettelsau – Die Geschichte einer Ausbildungsstätte für Zollhunde in der Bundesrepublik Deutschland“ von Heiko Roddies

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)

Es gibt Rauschgift- und Sprengstoffspürhunde, es gibt Tabak- und Bargeldspürhunde und es gibt sogar Borkenkäferspürhunde. Sie alle wurden und werden in der Zollhundeschule in Neuendettelsau ausgebildet. Heiko Roddies, selbst Zollhundelehrwart, hat die Geschichte der Neuendettelsauer Zollhundeschule weiterlesen Buchtipp

Große Feier für das älteste JUZ im Landkreis Ansbach

Das Jugendzentrum in Neuendettelsau feierte sein 50-jähriges Jubiläum

Neuendettelsau (Eig. Ber.)

Mit einem großen Fest und vielen Aktionen feierte das JUZ Neuendettelsau sein 50-jähriges Bestehen. JUZ-Leiterin Sandra Mayer dankte der Diakonie Neuendettelsau für die Unterstützung und ihrem Team aus haupt- und ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz für die rund 300 Kinder, die jährlich betreut werden. Das 50-jährige Jubiläum startete mit einem Gottesdienst in der St. Laurentiuskirche in weiterlesen Große Feier für das älteste JUZ im Landkreis Ansbach

Schulfest unter dem Motto „Kleine Künstler ganz groß“

WINDSBACH (Eig. Ber.)

Ende Mai fand bei schönstem Frühlingswetter das diesjährige Schulfest der Grund- und Mittelschule Windsbach statt. Eröffnet wurde das Fest mit drei Liedern, die alle Grundschulkinder gemeinsam unter der Leitung von Frau Schineller zum Besten gaben. Es folgte ein Tanz, den Frau Stephan-Mitesser mit ihren Religionsklassen eingeübt hatte. Das Schulfest unter dem Motto „Kleine Künstler ganz groß!“ war weiterlesen Schulfest unter dem Motto „Kleine Künstler ganz groß“