Neue Tagespflege in Neuendettelsau startet im Januar

Diakonie Windsbach und Diakoneo arbeiten zusammen

NEUENDETTELSAU / WINDSBACH (Eig. Ber.)

Die Diakonie Windsbach und Diakoneo eröffnen voraussichtlich im Januar 2020 eine Tagespflege-Einrichtung für Senioren im ehemaligen Therese-Stählin-Heim in Neuendettelsau. 20 ältere Menschen werden in der Tagespflege-Einrichtung ganztags betreut. Ihnen stehen ein großzügig gestalteter Gemeinschafts- und Aufenthaltsraum, aber auch Ruheräume zur Verfügung. Im ruhigen und geschützten weiterlesen Neue Tagespflege in Neuendettelsau startet im Januar

Kinder der KiTa Bunte Oase erkundeten die Notaufnahme der Klinik Neuendettelsau

Keine Angst vor Spritze, Gips und Stethoskop

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)

„Der Teddy hat Bauchweh. Wie können wir ihm helfen?“ fragt Michael Schaub, pflegerischer Leiter der Notaufnahme der Klinik Neuendettelsau, in die Runde. Die drei- bis sechsjährigen schauen ihn mit großen, fragenden Augen an. Dann hat ein kleines Mädchen die zündende Idee: „Wir können ihm einen Tee machen.“ Genau richtig, aber wenn es dem Teddy dann immer noch nicht besser geht, sollte er lieber zum Arzt gehen. Wie es dann mit dem angeschlagenen Kuschelbären im Krankenhaus weiterlesen Kinder der KiTa Bunte Oase erkundeten die Notaufnahme der Klinik Neuendettelsau

Sommerkonzert in St. Nikolai begeisterte

Viel Beifall für Abiturienten des Dresdner Kreuzchores

NEUENDETTELSAU

Die 10 Abiturienten des Dresdner Kreuzchores, die kürzlich in der Kirche St. Nikolai in Neuendettelsau ihr Konzert gaben, ernteten von den Zuhörern wahre Stürme der Begeisterung. „Das Vocalensemble Millenium Dresden ist ein junges Männerchorensemble mit einem breitgefächerten A-Capella-Repertoire, welches von geistlichen Werken bis hin zu selbst arrangierter populärer Musik des 20. Jahrhunderts reicht“, war im Programmheft zu lesen. Nach neun intensiven Jahren beim Dresdner Kreuzchor starteten die diesjährigen Abiturienten erstmals als Vocalensemble Millenium eine 3-wöchige Sommertournee durch Deutschland.

weiterlesen Sommerkonzert in St. Nikolai begeisterte

Diakoneo-Seniorenzentrum Haus Bezzelwiese eingeweiht

Über 100 Mitarbeitende betreuen in dem modernen Haus die Bewohner

NEUENDETTELSAU

Im Rahmen eines Festaktes ist das Diakoneo-Seniorenzentrum Haus Bezzelwiese in Neuendettelsau eingeweiht worden. Mit seinem vollstationären Angebot ist das neue Haus Teil der vielfältigen Versorgungsstruktur in Neuendettelsau, die von der ambulanten über die teilstationäre bis zur stationären Betreuung reicht, war in einer Mitteilung von Diakoneo zu lesen. Jedes der 102 Einzel- und neun Doppelzimmer ist mit einem eigenen barrierefreien Bad ausgestattet. Auch sonst ist das Haus weiterlesen Diakoneo-Seniorenzentrum Haus Bezzelwiese eingeweiht

Straßenbau in Rudelsdorf

KAMMERSTEIN / RUDELSDORF – Im Zuge der Dorferneuerung im Kammersteiner Gemeindeteil Rudelsdorf werden auch die Ortsstraßen größtenteils saniert. Außerdem erneuert der Landkreis Roth in diesem Zusammenhang die Deckschicht an den Kreisstraßen bis zur Landkreisgrenze Ansbach. Dies ist das erfreuliche Ergebnis der Besprechungen, die Bürgermeister Walter Schnell und der örtlich Beauftragte der TG Rudelsdorf Andreas Seitzinger mit der Tiefbauverwaltung des Landkreises Roth geführt haben.

weiterlesen Straßenbau in Rudelsdorf

Tanzbein schwingen im Wohnpark

Bewegung zur Musik senkt Demenz-Risiko

NEUENDETTELSAU

Einmal im Monat ist im Wohnpark der Diakoneo in Neuendettelsau Tanzcafé angesagt. Doch dieses Tanzen dient nicht nur der Beweglichkeit, sondern ist auch von Vorteil bei der Bekämpfung von Demenz. Tanzen macht nicht nur Spaß, es hält auch das Gehirn fit. Regelmäßige Bewegung zur Musik ist in der Demenz-Prävention effektiver als Fitness- und Kraftsport. Fitness-Sportler schneiden schlechter ab, war in einem weiterlesen Tanzbein schwingen im Wohnpark

Benefizkonzert zu Gunsten der Familienhilfe Heilsbronn

HEILSBRONN (Eig. Ber.)

Anfang August lud die „ChorHarmonie“ Gottmannsdorf zu einem Benefizkonzert in das Foyer der Hohenzollernhalle Heilsbronn ein. Zusammen mit den Sopranetten Sabine Berr, Jutta Gruber und Edith Pflug gestalteten sie ein abwechslungsreiches Konzert. Das Foyer war gut besucht, die Zuhörer erlebten einen Querschnitt des Repertoires weiterlesen Benefizkonzert zu Gunsten der Familienhilfe Heilsbronn

Geldabholerin nach versuchtem Enkeltrick festgenommen – Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag

MITTELFRANKEN. (1092) Am Dienstagnachmittag (06.08.2019) nahmen Zivilbeamte der Nürnberger Polizei eine Jugendliche fest. Sie steht im Verdacht, als Geldabholerin nach einem Betrugsversuch fungiert zu haben. Um die Mittagszeit erhielt ein Anwohner im Stadtteil Gebersdorf einen Anruf. Der vermeintliche Enkel berichtete dem Senior von einem Wohnungskauf, der angeblich unmittelbar bevorstehe und forderte einen Geldbetrag von mehreren 10.000 Euro. Der Rentner war aufgrund der öffentlichen Berichterstattung sensibilisiert und erkannte sofort, dass es sich hierbei um einen Betrugsversuch handelt. Er willigte scheinbar ein und verständigte die Polizei. Aufgrund der Mitteilung nahmen Zivilbeamte der Nürnberger Polizei am frühen Nachmittag eine 17-Jährige fest. Sie wollte bei dem Betrugsversuch das Geld abholen. Das für das Phänomen „Enkeltrick“ zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen, insbesondere hinsichtlich möglicher Mittäter. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen die Jugendliche. Sie wird heute im Laufe des Tages dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Aus aktuellem Anlass und einer deutlichen Häufung solcher Betrugsversuche in den letzten Tagen und Wochen im gesamten mittelfränkischen Raum, rät die Polizei nochmals eindringlich vor diesem Phänomen „Enkeltrick“ und gibt folgende Verhaltenshinweise: – Seien Sie misstrauisch, wenn sich am Telefon jemand nicht selbst mit Namen vorstellt. Nennen Sie niemals die Namen Ihrer Verwandten, fordern Sie den Anrufer vielmehr auf, seinen Namen selbst zu nennen. – Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. – Legen Sie sofort den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. – Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter (z.B. Enkel) ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und verwendeten Rufnummer selbst an und lassen sich den Sachverhalt bestätigen. – Übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertgegenstände an unbekannte Personen. – Lassen Sie sich nicht einschüchtern oder unter Druck setzen. Ihre wirklichen Verwandten werden Verständnis dafür haben und Sie keinesfalls unter Druck setzen. – Informieren Sie sofort die Polizei unter 110, wenn Ihnen der Anruf verdächtig vorkommt. – Informieren Sie Ihre Verwandten, insbesondere ältere Mitbürger über dieses Phänomen.

Quelle: PP-Mittelfranken

Information zum Thema Einbruchschutz – Die Kripo Ansbach ist mit ihrem “Präventionsanhänger” im Landkreis unterwegs

WESTMITTELFRANKEN. (1096) Die Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach berät die Bürger in ihrem Bereich mit einem Ausstellungsanhänger vor Ort in den Gemeinden. Verschiedene Termine werden weiterlesen Information zum Thema Einbruchschutz – Die Kripo Ansbach ist mit ihrem “Präventionsanhänger” im Landkreis unterwegs