Vorfahrtsmissachtung fordert 3 Verletzte und hohen Sachschaden

Lichtenau  –  Am frühen Samstagabend kam es an der Herpersdorfer Kreuzung zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 29jähriger US-Amerikaner hatte Geschwindigkeit und Entfernung eines Pkw, der in Richtung Windsbach unterwegs war, unterschätzt und war in die Vorfahrtsstraße eingefahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Aufprall war so stark, dass die Beifahrerin des Unfallverursachers und zwei Mitfahrer im vorfahrtsberechtigten Pkw mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurden. Da an beiden Unfallfahrzeugen Motorenöl austrat, musste die Staatsstraße in Richtung Windsbach für die Zeit der Reinigung gesperrt und der Verkehr durch Lichtenau geleitet werden. Für Umleitungs- und Reinigungsmaßnahmen war die FFW Lichtenau eingesetzt.

Der Sachschaden an den beiden Pkw wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

Konzert des Männergesangvereins Windsbach in St. Bonifatius

WINDSBACH

Zu einem besinnlichen Konzert in der Weihnachtszeit lud der Männergesangverein Eintracht aus Windsbach in die katholische Pfarrkirche St. Bonifatius ein. Das Gotteshaus war annähernd bis auf den letzten Platz besetzt, wussten die Besucher doch, welch umfangreiches und vor allem hörenswertes Liedgut auf dem Programm stand. weiterlesen Konzert des Männergesangvereins Windsbach in St. Bonifatius

Unfall am Kreisverkehr

(Windsbach) – Eine leicht verletzte Autofahrerin und ein Gesamtschaden von ca. 4300 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 19.30 Uhr am Kreisverkehr bei Hergersbach ereignete. Eine 56-jährige Frau, die aus Richtung Windsbach kam, bemerkte den Kreisverkehr zu spät und fuhr geradeaus über den Kreisverkehr. Sie schob einen Teil der Erde des Kreisverkehrs vor sich her, überfuhr ein Verkehrszeichen und einen kleinen Baum, bis sie schließlich in einem Acker zum Stehen kam. Am Mazda der Frau entstand Totalschaden,  sie selbst wurde leicht verletzt.

Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

(Windsbach)

In der Nacht zum Freitag wurde gegen 1 Uhr ein 47-jähriger Pkw-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Zudem sprach er sehr undeutlich. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

(Windsbach)

Auch bei einem 46-jährigen Pkw-Fahrer mussten die kontrollierenden Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Der Mann war am Freitagfrüh kurz nach 4 Uhr bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Da der Wert des Alkotests einen Atemalkoholgehalt von über 0,9 Promille ergab, wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem Fahrverbot als Folge eingeleitet. Auch seine Weiterfahrt wurde natürlich unterbunden.

Fahrertürscheibe gesplittert

WINDSBACH – In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an einem in der Mitteleschenbacher Straße 1 geparkten VW Golf die Scheibe der Fahrertüre beschädigt. Sie wies im Bereich des Verriegelungsknopfes ein kleines Loch auf, war nach außen gewölbt und wies vom Loch sternförmig ausgehende Sprünge auf. Weil aufgrund des Schadensbildes ein Spannungsbruch ausscheidet, hat die Polizei Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Eine Nachbarschaftsbefragung verlief erfolglos. Der Schaden liegt bei ca. 100 Euro.

Vermisster saß im Gasthaus

WINDSBACH –  Angehörige hatten am Sonntagmorgen einen 61-jährigen  Senior als vermisst gemeldet. Der Diabetespatient, der auch schon eine Herzoperation hinter sich hat, war am Samstag Abend gegen 23 Uhr noch spazieren gegangen, was nicht ungewöhnlich war. Ungewöhnlich war nur, dass er am Morgen noch nicht wieder zu Hause war und auch nicht an sein eingeschaltetes Handy ging. Eine von der Polizei veranlasste Handyortung sowie eine Befliegung seiner bevorzugten Spazierrouten  führte nicht zur Auffindung. Erst nach ca. zwei Stunden wurde mitgeteilt, dass der Senior in einer benachbarten Gaststätte saß und es ihm offenbar gesundheitlich gut ging. Verwandte hatte dort sogar nachgeschaut, ihn unter den Gästen aber nicht gesehen.

Aufsichtsperson hat versagt

WINDSBACH – Mit 2,88 Promille Alkohol im Blut wurde am Sonntag um 1 Uhr morgens ein 16-Jähriger aus der Stadthalle in Windsbach „in komatösem Zustand“ in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort hatte eine Party stattgefunden, zu der die Mutter des Jugendlichen ihn unter Aufsicht eines gerade erst volljährig gewordenen Freundes hatte ziehen lassen. Die Mutter wurde über den Vorfall informiert, ihr Sohn wegen seines bedrohlichen Zustands in die Intensivstation verlegt.

Unfall durch gleichzeitiges Überholen

NEUENDETTELSAU – Am  Dienstag (1. Feiertag) wollte ein 25-jähriger BMW-Fahrer nach Reuth in Richtung Windsbach auf der Staatsstraße 2410 zwei vorausfahrende Pkw, einen Audi und den ihm nachfolgenden VW Golf überholen. Die 34-Jährige Golf-Fahrerin, scherte ebenfalls zum Überholen des Audi aus und beschädigte den gerade neben ihr fahrenden BMW an der Seite. Am VW Golf entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro, ein mitfahrender 11-jähriger Junge  und sowie ein 15-jähriges Mädchen wurden dabei leicht verletzt. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt, macht jedoch einen Schaden von ca. 7000 Euro an seinem Pkw geltend. Dank der guten Beobachtungsgabe des vorausfahrenden 17-jährigen Fahranfängers, der von einer berechtigten Person begleitet am Steuer saß und alles im Rückspiegel beobachtet hatte, konnten die Widersprüche zwischen BMW- und Golffahrer schnell ausgeräumt werden.

Verkehrsunfall bei abgebrochenem Überholmanöver

WINDSBACH  –  Zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte kam es am Dienstag Mittag auf der B 466 bei Leipersloh, als zwei in Richtung Wassermungenau fahrende Pkw einen vor ihnen fahrenden, langsameren Pkw überholen wollten. Der vordere, ein Kleinwagenfahrer, hatte bereits zum Überholen angesetzt, als es ihm der Nachfolgende gleich tat. Da der Kleinwagenfahrer wegen des Entgegenkommenden seinen Überholvorgang abbrach und bremsend hinter dem zu Überholdenden wieder einscherte, tat dies auch der nachfolgende Pkw-Fahrer. Dabei kam es zu einem Anstoß der beiden Pkw im linken Heck- bzw. im rechten Frontbereich. Während der beschädigte Kleinwagen noch fahrbereit war, musste der im Frontbereich beschädigte Pkw wegen Kühlwasserverlustes abgeschleppt werden. Der Gegenverkehr und der zu Überholende wurden nicht gefährdet und fuhren weiter.