Fahrt unter Drogeneinwirkung und Besitz von Betäubungsmittel

Windsbach – Am Mittwoch Nachmittag, 23.09.2015, wurden in Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 21jährigen Pkw-Fahrer Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt und infolgedessen eine Blutentnahme angeordnet.

In der Wohnung des Betroffenen wurde im Anschluss noch eine geringe Menge von Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Raser muss Führerschein abgeben

WINDSBACH – Weil ein 58 Jahre alter Autofahrer mit 74 bei erlaubten 30 Stundenkilometern unterwegs war, wird er wohl demnächst seinen Führerschein für mindestens einen Monat abgeben müssen. Eine Streife der Polizei Heilsbronn hatte ihn am Dienstagmorgen kurz nach acht Uhr bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Bereich des Windsbacher Gymnasiums in der Moosbacher Straße vor einer Bushaltestelle mit der Laserpistole gemessen und anschließend angehalten.

Kradfahrer bei Unfall verletzt

WINDSBACH – Nahezu ungebremst fuhr ein 16 Jahre alter Kradfahrer am Sonntagmittag gegen 11.30 Uhr in der Ansbacher Straße auf einen PKW auf, der aus der Gegenrichtung kommend auf das dortige Tankstellengelände auffahren wollte, jedoch zunächst noch Fußgänger passiere lassen musste. Der 16-jährige stürzte und erlitt dabei Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Quelle: PI-Heilsbronn

Volltrunkener Kirchweihbesucher im Krankenhaus ausgenüchtert

(Windsbach) Ein 35-jähriger Arbeiter hatte sich von Samstag auf Sonntag, auf der Moosbacher Kirchweih, derart einen Rausch angetrunken, dass er nicht mehr sicher gehen konnte. Folge war, dass er stürzte und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht werden musste. Als er in der Notaufnahme zu Randalieren begann, wurde eine Polizeistreife der PI Heilsbronn hinzugerufen. Die beiden Beamten staunten nicht schlecht, als sie den Alkoholwert des Mannes feststellten. Über 3,5 Promille zeigte das Gerät an. Der Betrunkene wurde in Schutzgewahrsam genommen, im Bett fixiert und unter medizinisch/ärztlicher Beobachtung ausgenüchtert.

Entgegenkommenden PKW gestreift – Betagte Autofahrerin war offensichtlich überfordert

WINDSBACH – Mit der Technik ihres Mercedes überfordert schien eine 80 Jahre alte Autofahrerin, als sie am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße von Windsbach nach Moosbach einen Verkehrsunfall verursachte. Wegen einsetzenden Regens wollte sie, ersten Ermittlungen zufolge, den Scheibenwischer einschalten. Die Suche nach dem richtigen Funktionsschalter beanspruchte ihre gesamte Aufmerksamkeit, weshalb sie nicht bemerkte, dass sie mit ihrem Fahrzeug immer weiter auf die Gegenfahrbahn geriet. Eine entgegenkommende 19 Jahre alte Autofahrerin erkannte die Situation, fuhr ganz nach rechts und hielt an. Die Seniorin streifte den Wagen der 19-jährigen, kam im weiteren Verlauf ganz von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Strommasten. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro.